VG-Wort Pixel

Trampender Roboter "HitchBot" geht auf Deutschlandtour


In Kanada war seine Tour ein echter Erfolg, jetzt kommt der etwas andere Tramper nach Deutschland. "HitchBot" heißt der Roboter - und ist in den sozialen Netzwerken bereits ein kleiner Star.

Er ist ein Anhalter der etwas anderen Art: Sein Rumpf ist ein Mülleimer, für Arme und Beine halten Schwimmrollen her - aber ganz wie bei einem richtigen Lebewesen sitzt das Gehirn oben im Kopf, beziehungsweise in einer umgedrehten Salatschüssel: "Hitchbot" heißt Männchen und ist ein Beispiel, wie sozialkompatibel Wesen mit künstlicher Intelligenz sein können. Denn nachdem ein Forscherteam den Roboter vergangenes Jahr durch Kanada trampen ließ und einen riesigen Erfolg landete, kommt "HitchBot" nun nach Deutschland.

Ab Ende kommender Woche wird der Roboter, der auch einen eigenen Twitter-Account unterhält, von München aus quer durchs Land reisen. Geplante Stationen sind dabei der Kölner Karneval, ein Ausflug nach Sylt und ein Stopp in der Hauptstadt. Über Twitter können die Nutzer weitere Vorschläge machen, aber ob das alles rund läuft, hängt natürlich vom Tramper-Glück des kleinen Kerls ab. Der ist bereits in heller Aufregung und lernt fleißig die deutsche Sprache.

Organisiert wird die Reise von Pro Sieben und dem Wissensmagazin "Galileo". Ziel des Trips ist die "Social Media Week" in Hamburg, bei der dann das Projekt aus Sicht der Medienexperten diskutiert wird. Gerade in den sozialen Netzwerken ist "Hitchhiker" "Hitchbot" mit tausenden Followern auch in Deutschland schon ein echter Star.

steh

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker