HOME

Xbox Kinect 2 könnte Lippenlesen beherrschen: Wird die Kinect 2 Emotionen wahrnehmen können?

Neuen Gerüchten zufolge soll die kommende Xbox Kinect 2 über verbesserte Bewegungssensoren sowie Spracherkennung verfügen und sogar Lippenlesen können.

Neuen Gerüchten zufolge soll die kommende Xbox Kinect 2 über verbesserte Bewegungssensoren sowie Spracherkennung verfügen und sogar Lippenlesen können.

Dem Spieleportal "Eurogamer" zufolge soll das überarbeitete Peripheriegerät über die Tonhöhe und Lautstärke der Stimme sowie den Gesichtsausdruck sogar die Emotionen der Gamer deuten können. Sollte sich das Gerücht bewahrheiten, wird es spannend zu sehen sein, ob die Kinect 2 das auch bei weniger expressiven Menschen schafft. Neben den Emotionen soll auch die Blickrichtung erfasst werden. Laut einem Entwickler wird die Kinect 2 so leistungsstark sein, dass sie in der Lage sein könnte, Lippen zu lesen.

Zusätzlich zu den verbesserten Bewegungssensoren und der Stimmerkennung wird die Kinect 2 außerdem durch ein hochauflösendes, sogenanntes Charged-Coupled-Device (CCD) mehr Informationen an die Xbox-Konsole senden können.

Eine anonyme Quelle sagte gegenüber "Eurogamer": "Es kann via Kabel mit jeglichen Technologien verbunden werden, die hochauflösende Daten direkt an den Hauptprozessor und den Arbeitsspeicher senden."

Es wird erwartet, dass die Kinect 2 mit zukünftigen Xbox-Konsolen funktionieren wird. Voraussichtlich wird die nächste Generation der Microsoft-Konsole namens Xbox 720 (Arbeitstitel Xbox Loop) bereits gemeinsam mit der Kinect 2 verwendet werden können.

In den letzten Wochen kamen immer mehr Gerüchte bezüglich der nächsten Xbox-Generation auf. Medienberichten zufolge könnte die Konsole bereits auf der Unterhaltungselektronikmesse CES 2012 im Januar nächsten Jahres vorgestellt werden.

TechRadar / Tech Radar
Themen in diesem Artikel