HOME

"Chinese Food" von Alison Gold: Der schlimmste Song des Jahres

Da bluten die Ohren: Die Teenagerin Alison Gold wurde mit ihrem Song "Chinese Food" an einem Tag zum Internetliebling. Die Musik und das Video sind so schlecht, dass es schon wieder Spaß macht.

Von Christoph Fröhlich

Es ist der Traum vom schnellen Ruhm: Seit Teenie-Idol Justin Bieber den Sprung vom niedlichen Popschnuckie zum Star mit Millionenverkäufen schaffte, tummeln sich auf Videoportalen wie Youtube immer mehr Kinder, die auf den großen Durchbruch hoffen. Einige werden tatsächlich zu Internetberühmtheiten, wenn auch nur für kurze Zeit. Das wohl prominenteste Beispiel ist Rebecca Black, jenes 13-jährige Goldkehlchen, das mit "Friday" einen der populärsten Youtube-Hits landete - weil es laut vielen Nutzern das wohl schlechteste Lied aller Zeiten sei. Der "New Musical Express", das wichtigste englische Fachblatt für Pop, setzte es sogar auf Platz eins der Liste der "50 schlechtesten Musikvideos aller Zeiten".

Rebecca Black in blond

Nun scheint Rebecca Black eine würdige Nachfolgerin gefunden zu haben: Alison Gold, ebenso niedlich wie blutjung, eine Rebecca Black in Blond, kurz: ein gefundenes Fressen für die zuweilen gehässige Internetgemeinde. Ihr Song "Chinese Food" - der übrigens aus der Feder des "Friday"-Produzenten Patrice Wilson stammt - wurde am Montag auf Youtube hochgeladen und hat seitdem bereits mehr als 600.000 Abrufe eingesammelt.

Der Song ist Pop-Gedudel allererster Güte. Würde man den Text als belanglos bezeichnen, man würde dem Songwriter schmeicheln. So heißt es im Refrain: "I love Chinese food. You know that it's true. I love fried rice, I love noodles, I love chow mein, chow m-m-m-m-mein", womit der Name des Restaurants gemeint sein dürfte.

Den Vogel schießt Wilson aber mit dem Musikvideo ab: Darin stolziert Alison dauergrinsend im schwarz-weiß gepunkteten Kleid durch den Park. Sie ist hungrig und mies gelaunt ("and I'm getting getting getting getting grumpy, grumpy"), bis sie die Rettung in Form eines chinesischen Restaurants erblickt, in dem sie allerlei Spezialitäten aus Fernost bestellt.

Anschließend wird ein wahres Klischee-Feuerwerk abgefackelt, es gibt Geishas, einen Gong, Glückskekse - und einen überdimensionalen Panda, der mit Alison über die Wiese tollt. In dem Kostüm steckt niemand Geringeres als Hit-Produzent Wilson höchstpersönlich, der das Video stolz auf Twitter ankündigte.

Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.