HOME

Lustige Panne an Silvester: 46 Jahre alte Facebook-Freundschaften? Wie geht das?

Hat da jemand Sekt in die Server gekippt? Was auch die Ursache der Panne war - die Folgen waren lustig: User wurden an Silvester aufgefordert, vor 46 Jahren geschlossene Facebook-Freundschaften zu feiern.

Facebook-Logo durch die Gläser einer Brille betrachtet

So mancher Facebook-User dürfte sich Donnerstagabend verdutzt die Augen gerieben haben

Facebook hat zum Jahreswechsel viele Nutzer mit dem Vorschlag amüsiert, das 46-jährige Bestehen von Freundschaften bei dem weltgrößten Online-Netzwerk zu feiern. Abgesehen von der ungewöhnlichen Zahl kam der Aufruf mehr als 30 Jahre zu früh - Facebook gibt es erst seit 2004. Und auch Gründer Mark Zuckerberg wurde erst 1984 geboren und ist damit gerade mal 32 Jahre alt.

Das Online-Netzwerk räumte am späten Donnerstag (Ortszeit) einen Software-Fehler ein. Er werde schnell behoben, "damit alle ins Jahr 2016 mit dem Gefühl gehen können, wieder jung zu sein", sagte eine Sprecherin dem Finanzdienst Bloomberg. 

machte keine Angaben zu der Ursache des Problems. Im Netz breitete sich jedoch die Vermutung aus, dass der Fehler etwas mit dem Betriebssystem Unix zu tun haben könnte, mit dem viele Server laufen. Bei Unix ist der 1. Januar 1970 grundsätzlich als Ausgangstermin eingetragen, zu dem Zeitabstände berechnet werden. Eine Theorie ist, dass durch den Programmierfehler Freundschaftseinträge ohne festgelegten Termin auf dieses Datum zurückgesetzt worden sein könnten.

mod/anb/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.