HOME

Gerüchteküche brodelt: Facebook lädt zu mysteriöser Pressekonferenz

Das soziale Netzwerk Facebook hat Journalisten für Donnerstag in den Konzernsitz eingeladen. Über den Grund wird noch spekuliert. TechCrunch berichtet, ein Videoangebot für Instagram könnte kommen.

Das soziale Netzwerk Facebook lässt mit einer geheimnisvollen Presseeinladung zu einer Veranstaltung die Gerüchte über neue Angebote sprießen. Das Unternehmen lud Journalisten für Donnerstag an den Konzernsitz im kalifornischen Menlo Park ein. "Ein kleines Team hat an einer großen Idee gearbeitet", heißt es in der Einladung.

Der gewöhnlich gut informierte Branchendienst TechCrunch berichtete, Facebook könne ein Videoangebot für seinen beliebten Fotodienst Instagram vorstellen. Dieser wäre demnach der Smartphone-App Vine vom Kurzbotschaftendienst Twitter ähnlich: Bei Vine erstellen die Nutzer sechs Sekunden lange Videos, die in einer Dauerschleife abgespielt werden. Die App erfreut sich großer Beliebtheit, teils werden recht aufwendige Produktionen damit gemacht.

Instagram bietet Smartphone-Nutzern eine Reihe von Filtern an, um ihre Fotos zu bearbeiten. Facebook hatte den Dienst im vergangenen Jahr übernommen und integriert ihn nun immer mehr in Facebook. In diesem Zug hat das Unternehmen auch verhindert, dass Instagram-Nutzer ihre Bilder bei Twitter verschicken können. Twitter führte daraufhin ähnliche Funktionen wie Instagram für seine Nutzer ein.

Anderen Berichten zufolge könnte Facebook einen sogenannten RSS-Leser anbieten. Damit lassen sich Nachrichten auf Internetseiten und Blogs verfolgen, ohne die Internetseiten selbst aufrufen zu müssen. Der Internetriese Google stellt seinen RSS-Leser am 1. Juli ein - und hatte damit einen Aufschrei unter den Nutzern ausgelöst. Facebook könnte nun versuchen, diese zu einem neuen eigenen Dienst umzulenken.

amt/AFP / AFP
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.