VG-Wort Pixel

TikTok Junge Influencerin findet, sie sei zu schön für einen gewöhnlichen Job

Eine blonde Frau vor dem Spiegel
Können schöne Menschen dem Arbeitsalltag durch ihr Aussehen entkommen?! (Symbolbild)
© g-stockstudio / Getty Images
Morgens früh aufstehen, um zur Arbeit zu gehen? Darauf hat die erfolgreiche TikTokerin Lucy Welcher so gar keine Lust. Sie findet, sie sehe viel zu gut aus, um arbeiten zu müssen.

Sie ist jung, schlank, blond, hat große, blaue Augen und ein gewinnendes Lächeln: Lucy Welcher ist eine hübsche junge Frau. Die Influencerin aus dem US-Bundesstaat Indiana teilt im Netz Schnappschüsse aus ihrem Leben – besonders gern von Strandurlauben, wenn sie sich vergnügt in Bikinis präsentieren kann. Auf TikTok lädt sie regelmäßig Clips hoch, in denen sie witzige oder provokante Gedanken mit ihren Fans teilt.

Und von denen hat sie viele: Ihrem Account "luluhasfun" folgen fast 84.000 Menschen, er wurde mehr als 10 Millionen Mal geliket. Allerdings hat die junge Frau wohl eines nicht geschafft, was vielen anderen Influencer:innen auf YouTube oder Instagram durchaus gelungen ist: ihre Reichweite zu Geld zu machen. Jedenfalls "muss" Lucy Welcher sich derzeit noch mit Studium und Nebenjobs herumplagen – zu ihrem großen Missfallen.

Influencerin will nicht regulär arbeiten gehen

In einem Clip, der sogar innerhalb der TikTok-Gemeinschaft für großes Aufsehen sorgte, schimpfte sie über die gewöhnliche Lohnarbeit, der die meisten Menschen nun einmal nachgehen müssen. "Sieht es so aus, als würde ich für die nächsten 60 Jahre jeden verdammten Tag um sechs Uhr morgens aufstehen wollen?", schimpft sie in die Kamera, während sie mit einem Eiskaffee-to-go im Auto sitzt. "Nein!"

Genervt stellt die Blondine klar: "Ich will nicht für den Rest meines Lebens arbeiten!" Und einen Grund dafür hat sie auch gefunden: "Ich bin zu hübsch dafür." Wie genau ihr gutes Aussehen sie vor einem regulären Job bewahren soll, erklärt sie dann aber nicht. Eine Modelkarriere hat sie zumindest bisher nicht angestrebt (und auch das wäre ja Arbeit). Sollte sie ihr Geld als Influencerin verdienen wollen, müsste sie sich da mal eine echte Strategie überlegen (und auch das wäre Arbeit), und sollte ein reicher Ehemann die Lösung für all ihre Probleme sein: Den muss sie erst einmal finden.

Nicht alle TikTok-Nutzer sind ihrer Meinung

Bei den TikTok-Nutzer:innen stößt diese sehr direkte Ansage auf ein geteiltes Echo. Einige loben Lucy für ihre Ehrlichkeit und stimmen ihr zu. Andere finden eine solche Sichtweise realitätsfern und arrogant. "Klingt so, als könnte es dir zu etwas mehr Bescheidenheit verhelfen, wenn du mal für jemanden arbeitest", schreibt ihr jemand in die Kommentare. "Dieser Satz war einfach albern!" Eine Nutzerin kritisiert: "Die Generation Z ist zu abgehoben. Als ob die was besseres wären! Du bist für gar nichts zu hübsch!"

Quelle:  TikTokInstagram

Mehr zum Thema

Newsticker