VG-Wort Pixel

Konkurrenz zu Shazam und Co. Facebook erkennt, was Nutzer nebenbei hören und sehen


In den USA wird es bei Facebook bald eine neue Funktion geben: Das soziale Netzwerk erkennt, welche Musik Nutzer hören und welche Sendungen sie sehen. Facebook betont, dass die Funktion optional ist.

Facebook will es seinen Nutzern leichter machen, ihren Freunden mitzuteilen, welchen Song sie gerade hören. Zunächst nur in den USA wird eine Funktion eingeführt, bei der automatisch im Hintergrund laufende Musik erkannt wird, während man eine Mitteilung schreibt. Das Verfahren in den Apps für Apples iPhones und iPads sowie Geräte mit dem Google-System Android soll auch bei Fernsehsendungen funktionieren.

Die Funktion müsse explizit zugeschaltet werden, betonte Facebook bei der Ankündigung am späten Mittwoch. Gespräche und andere Hintergrundgeräusche würden nicht erkannt und es würden auch keine Mitschnitte gespeichert. Facebook rückt damit in die bisherige Domäne der Anbieter von Apps wie Shazam oder Soundhound vor, die ein Geschäft mit der Erkennung von Musik und TV-Sendungen aufzubauen versuchen.

kis/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker