VG-Wort Pixel

Mitarbeiter postet Fotos McÜbel: So sieht's in einer McDonald's Küche aus – etwa auch in Deutschland?

Ein verdrecktes Metallteil, das zu einer Eismaschine eines McDonald's gehören soll
Mit Ekelfotos hat ein McDonald's-Mitarbeiter in den USA für Aufsehen gesorgt: Bei Twitter veröffentlichte er Bilder einer Eismaschine, im Inneren völlig verschimmelt. Weitere Fotos zeigen die verdreckte Arbeitsumgebung der Filiale. Wenig später wurde der Amerikaner von McDonald's gefeuert. Auf Nachfrage sagte ein Pressesprecher des Konzerns, in den deutschen Filialen herrschten strenge Hygienevorschriften. Die Entlassung hatte Twitter-User "Nick" übrigens geplant. Er hätte schon einen neuen Job und wollte sich mit einem lauten Knall verabschieden. Das ist ihm offensichtlich gelungen!
Mehr
Die Bilder eines ehemaligen McDonald's-Mitarbeiters aus den USA gehen momentan bei Twitter viral. Sie zeigen eine Küche in einem widerlichen, desolaten Zustand. Doch wie wahrscheinlich ist so ein Vorfall in deutschen Filialen? 

Qualität hat ihren Preis. Ein Sprichwort, das jeder kennt und das in den meisten Fällen zutrifft. Nicht umsonst zahlt man in einem Sterne-Restaurant mehr für sein Essen als bei McDonald's. Schließlich ist es hochwertiger und wahrscheinlich auch gesünder. Dennoch geht man davon aus, dass bei der Fast-Food-Kette zumindest ein Mindestmaß an Wert auf Sauberkeit und Hygiene bei der Zubereitung des Essens gelegt wird.

Klar, ein Hamburger kostet nur einen Euro. Dennoch: Lebensmittelvergiftung und Co. muss auch bei günstigen Restaurants nicht sein. Wenn man sich allerdings die Bilder eines McDonald's-Mitarbeiters aus dem US-Bundesstaat Louisiana anguckt, lassen sie genau das befürchten. Der Grund: Sie zeigen die Küche einer McDonald's-Filiale in einem völlig desolaten Zustand.

Die McDonald's-Küche des Grauens

Der Mann namens Nick hat seine Bilder nun bei Twitter hochgeladen. Und bereits sie ersten zwei Fotos sind erschreckend. Zu sehen ist darauf die Metallrinne einer Eismaschine, die mit einer schleimigen, schwarzen Substanz verdreckt ist: "Das kommt aus einer McDonald's-Eismaschine heraus – also falls ihr euch das gefragt habt", schreibt er darunter.

Auf Nachfrage einiger User, ob das der Grund sei, warum die Eismaschine des Öfteren nicht funktioniere, antwortete er: "Nein, mit der Ablagerung läuft die Maschine perfekt." Trotzdem glaubten einige Leute, dass es sich dabei nur um ein Fettsammelbecken handele. Deswegen postete Nick noch einmal ein Foto von der Rückseite der Eismaschine.

Vom Boden aufs Brot – McDonald's entschuldigt sich offiziell

Es folgten weitere Bilder. Mit jedem wird klarer, wie schlimm der Zustand dieser Küche ist: Fettablagerungen am Herd, Dreck auf dem Fußboden genauso wie unter den Arbeitsflächen. Welche Filiale davon betroffen sei, wollte Nick nicht verraten. Der "Huffingpost Post" sagte er allerdings, dass es dort schon immer so ausgesehen habe – seitdem er da arbeite.

Zudem habe er mehrmals beobachtet, wie Kollegen das Essen fallen gelassen und anschließend aufs Brot gepackt hätten. Wegen der veröffentlichten Bilder wurde Nick nun gefeuert. Das Unternehmen entschuldigte sich mit einer offiziellen Stellungnahme, in der der Zustand der Küche für nicht hinnehmbar bezeichnet und darauf hingewiesen wurde, dass es sich hierbei nur um einen Einzelfall handele. 

Ein verdrecktes Metallteil, das zu einer Eismaschine eines McDonald's gehören soll

Wie wahrscheinlich ist ein solcher Vorfall in Deutschland?

Doch wie steht's ums Thema Sauberkeit und Hygiene in deutschen McDonald's-Filialen? Auf stern-Nachfrage wies die Fast-Food-Kette darauf hin, dass hier in den letzten Jahren kein Vorfall dieser Art bekannt geworden sei. Dennoch sei so etwas nicht zu 100 Prozent auszuschließen: "Dort, wo Menschen arbeiten, lassen sich natürlich Fehler nicht immer ausschließen. Wir arbeiten aber jeden Tag intensiv daran, mögliche Fehler zu minimieren", heißt es von offizieller Seite.

Was für das Unternehmen erschwerend hinzukommt ist, dass 90 Prozent der Filialen in Deutschland Franchise-Partner sind. Das heißt, der jeweilige Laden gehört zwar zur Kette, dennoch führen ihn eigenständige Unternehmer. Sie tragen die Verantwortung, für die es hier auch verschärfte Leitpunkte gebe. Darüber hinaus gibt es in Deutschland regelmäßige Besuche von unabhängigen Lebensmittelkontrolleuren, die besonders auf die Hygiene achten. Völlig auszuschließen ist ein solcher Fall in Deutschland zwar nicht – aber doch sehr unwahrscheinlich.

rpw

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker