VG-Wort Pixel

Motorola zwingt Apple in die Knie Apple in Deutschland ohne Push-E-Mail


Apples Push-E-Mail-Service für iCloud und MobileMe ist derzeit aufgrund einer Patentklage durch Motorola Mobility auf iOS-Geräten in Deutschland nicht verfügbar.

Apples Push-E-Mail-Service für iCloud und MobileMe ist derzeit aufgrund einer Patentklage durch Motorola Mobility auf iOS-Geräten in Deutschland nicht verfügbar.

Obwohl die Push-Funktion momentan nicht verfügbar ist, werden iOS-Nutzer ihre iCloud- und MobileMe-E-Mails auch weiterhin erhalten. Allerdings müssen die User dafür ihr Mail-Programm öffnen beziehungsweise die ihre iOS-Einstellungen so konfigurieren, dass die E-Mails periodisch abgerufen werden.

Apple schreibt auf seiner Support-Seite: "Der Push-E-Mail-Service auf Desktop-Computern, Laptop-Computern und im Internet, sowie Dienste anderer Anbieter, wie z. B. Microsoft Exchange ActiveSync, sind hiervon nicht betroffen."

Wie lange der Push-Dienst nicht verfügbar sein wird, ist nicht bekannt. Apple wird die Patentklage von Motorola Mobility allerdings nicht kampflos hinnehmen: "Apple hält das Patent von Motorola für ungültig und legt Berufung ein."

Nächste Woche werden alle Augen auf den MWC 2012 gerichtet sein. Der iPhone-Hersteller ist auf der Mobilfunkmesse in Barcelona nicht vertreten. Allerdings könnte Apple es, mit der Ankündigung des Launchtermines für das iPad 3, dennoch schaffen, die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

TechRadar Tech Radar

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker