VG-Wort Pixel

Mehrere Serien abgesetzt Erfolgreicher denn je - trotzdem ändert Netflix seine Strategie

Netflix ist mittlerweile eine feste Größe im weltweiten Filmzirkus. Mit mehr als 100 Millionen Abonnenten und einem Umsatz von 2,5 Milliarden steht Netflix besser da als je zuvor. Lange Zeit galt für Ted Sarandos und Netflix-CEO Reed Hastings nur eine Devise: Wachstum um jeden Preis. Im Gegensatz zu früher ist man nun aber auch bereit, den Stecker zu ziehen: Die mit viel Tamtam gestartete Musikserie "The Get Down" von Star-Regisseur Baz Luhrmann wurde nach nur einer Staffel eingestellt. "Sense8", das ambitionierte Projekt der Wachowski-Geschwister , das quer über den Globus gedreht wurde, war offenbar ebenfalls zu kostspielig. Denn wenn am Ende nur 50 Millionen Dollar pro Quartal hängen bleiben, überlegt man es sich besser zweimal, ob man viele Millionen in ein mäßig erfolgreiches Format steckt.
Mehr
Mehr als 100 Millionen Abonnenten, über 2,5 Milliarden Dollar Umsatz: Netflix ist erfolgreicher als je zuvor. Trotzdem schmiss der Streamingdienst zuletzt einige Serien aus dem Programm. Es ist der Beginn einer neuen Strategie.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker