VG-Wort Pixel

Begeisterung im Netz Bekannt durch witzige Memes: "Hide The Pain Harold" entdeckt mysteriöse Metallsäule

Ein bärtiger Mann steht vor einer glänzenden Metallsäule, die auf einer Wiese auftauchte
Arató András István, besser bekannt als "Hide The Pain Harold", vor der mysteriösen Metallsäule
© Screenshot Facebook / Hide The Pain Harold / Social Media
Internetsensation trifft auf Internetsensation – und den Menschen gefällt's! Ein Mann aus Ungarn, der als Model für schräge Symbolfotos unerwarteten Ruhm erlangte, entdeckte in seiner Heimat nun eine der berühmt-berüchtigten Metallsäulen.

Den Namen "Harold" verpassten ihm nicht seine Eltern, sondern Scherzbolde im Internet: Der ungarische Elektriker Arató András István ist dort nämlich eine echte Berühmtheit. Dabei hatte der Mann mit dem weißen Bart und dem einzigartigen Lächeln sich vor ein paar Jahren eigentlich nur ein paar Euros damit verdienen wollen, als Model für unverfängliche Symbolbilder zu posieren. 

Doch egal, ob er auf den Fotos Kaffee trinkt oder telefoniert, einen Arzt, Büromitarbeiter oder Ehemann spielt – immer sind da seine traurigen Augen, die einen merkwürdigen Kontrast zu seinem höflichen Lächeln bilden. Für die Menschen im Netz war klar: Da lächelt jemand über einen brennenden inneren Schmerz hinweg. Sie tauften den damals noch anonymen Mann "Hide The Pain Harold" (Harold, der den Schmerz versteckt).

"Harold" ist ein wandelndes Internet-Meme

Aus dem Kosmos der Stock- und Symbolfotos, wo er besonders Mitarbeitern von Zeitschriften und Werbeagenturen auffiel, schaffte der Ungar schnell den "Sprung" in die Popkultur. In Form von Memes, witzigen Bildcollagen, wurde er einer breiten Masse bekannt. Und als wäre Arató András István damit nicht Internetsensation genug, passierte nun auch noch etwas Unglaubliches.

Denn der Mann mit dem unglücklichen Lächeln machte in der Nähe von Budapest eine überraschende Entdeckung: Beim Spazierengehen stieß er auf einer Wiese auf eine glänzende Metallsäule. Eine, wie sie schon an vielen anderen Orten der Welt auftauchte und die Menschen über ihre Herkunft rätseln ließ. Die Säulen wurden bereits in den USA, Spanien, den Niederlanden und auch Deutschland entdeckt.

Seine Fans sind begeistert

Diese allerdings wirkt ein kleines bisschen weniger mysteriös als ihre Schwestern anderswo auf der Welt. Denn sie kam zusammen mit einem Pappschild. "Dem Schild zufolge handelt es sich um ein Geschenk der intergalaktischen Föderation", schreibt István auf Facebook zu dem Bild.

Mehr als 12.000 Fans gaben seinen Fotos ein Like. Ein Mann kommentierte allerdings spitzfindig: "Mir gefällt, dass es Schrauben hat, so mystisch." Ein anderer Facebook-Nutzer scherzt: "Dieses Ding ist perfekt für dich, Harold. Das Lächeln sagt: 'Danke für das hübsche Geschenk, Aliens', während deine Augen sagen: 'Oh verdammt, wir sind am Arsch.'"

Quelle:  "Unilad"

wt

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker