HOME

Probleme weltweit: Facebook macht Zicken

Man konnte weder seinen Freunden zum Geburtstag gratulieren noch Bilder hochladen. Über Stunden war Facebook nur eingeschränkt nutzbar. User wechselten zu Twitter - unter dem Hashtag #facebookdown.

Technische Panne bei Facebook. Einige Funktionen des Netzwerks waren am Montagnachmittag nicht oder nur zeitweise erreichbar. So war es teils nicht möglich, Statusmeldungen zu posten, Beiträge mit "gefällt mir" zu markieren, zu kommentieren - oder zum Beispiel Geburtstagswünsche an der Pinnwand von Freunden zu hinterlassen. Die Schwierigkeiten sollen weltweit aufgetreten sein und hätten mehr als zwei Stunden gedauert, meldeten mehrere Medien. Das Hochladen von Bildern war zeitweise ebenso wenig möglich wie das Versenden privater Nachrichten. Eine Facebook-Sprecherin reagierte auf Twitter: "Wir sind dran".

Auf Twitter reagierten auch jede Menge anderer Menschen. Der Hashtag #facebookdown wurde zum Renner - Nutzer berichteten über ihre Erfahrungen mit dem Ausfall, äußerten ihre Wut darüber - oder machten sich lustig. "Facebook funktioniert nicht - dann nehmt doch Twitter", fasste es einer zusammen. Dem Kurznachrichtendienst bescherte die Facebook-Panne offenbar jede Menge Zulauf.

Mittlerweile gehe schon zwei Stunden bei Facebook nichts mehr, beschwerte sich ein Nutzer. Ein anderer nahm es humorvoll: "Facebook geht nicht. Was auch immer Sie tun: Gehen sie nicht ans Telefon und haben Sie unter keinen Umständen echten Kontakt mit echten Menschen. Wir bekommen das Problem in den Griff".

Beim Versuch, etwas zu posten, bekamen Nutzer die Information, es gebe Probleme mit dem Veröffentlichen der Meldung, man solle es später noch einmal versuchen. Am späten Montagnachmittag beruhigte sich der "Facebook-Schluckauf" wieder. Gegen 16.30 Uhr gab Facebook über eine Sprecherin offiziell Entwarnung. Der Dienst funktioniere wieder einwandfrei. Massive Ausfälle wie dieser sind bei dem Netzwerk selten - und rufen daher auch große Aufmerksamkeit hervor.

Einige Stunden zuvor war es nur nach mehrmaligem Versuchen möglich, Nachrichten zu verfassen oder Beiträge zu kommentieren, hieß es bei "Meedia". Die Ursache für die Ausfälle ist bislang nicht bekannt. Spekuliert wurde unter anderem, es könne sich um einen Hackerangriff handeln.

Annette Berger
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.