HOME

Auf TikTok und Youtube: Gefährliche Viralvideos: "Skullbreaker"-Challenge bringt Jugendliche ins Krankenhaus

Auf TikTok und Youtube geht eine Challenge viral, wegen der mehrere Jugendliche mit Knochenbrüchen und Gehirnerschütterungen ins Krankenhaus gekommen sind. 

Ärzte schieben einen Verletzen in einem Bett durch einen Krankenhausflur

Ärzte schieben einen Verletzen durch einen Krankenhausflur (Symbolbild)

Getty Images

Internet-Challenges gab es schon viele, am bekanntesten ist die "Ice Bucket"-Challenge. Um auf die Krankheit ALS aufmerksam zu machen, haben sich tausende Menschen einen Eimer mit Eis über den Kopf gekippt. Das war sicherlich unangenehm, aber niemand kam zu Schaden. Anders ergeht es den Teilnehmern einer neuen Challenge, die auf Youtube und TikTok viral geht: die "Skullbreaker"-Challenge, auf deutsch: Schädelbrecher-Challenge. Die Videos zeigen drei Personen, nur zwei davon sind in die Challenge eingeweiht. Während die Eingeweihten links und rechts des Ahnungslosen stehen, fordern sie ihn dazu auf, in die Luft zu springen – um ihm dann die Beine wegzuziehen. Die Person fällt auf den Boden. Die Verletzungsgefahr ist sehr hoch. Aus den USA gibt es Berichte von Jugendlichen, die Opfer der Challenge geworden sind und mit gebrochenen Knochen oder einer Gehirnerschütterung im Krankenhaus landeten. 

Jeden Tag werden neue Videos hochgeladen

TikTok geht nun gegen den gefährlichen Trend vor und löscht die Videos. Ein TikTok-Sprecher sagte "Manchester Evening News", dass die Videoflut kaum aufzuhalten sei – gelöschte Videos würden sofort mit neuen ersetzt werden. "Die Sicherheit und das Wohlbefinden unserer Nutzer haben oberste Priorität. Wir erlauben keine Inhalte, die gefährliche Herausforderungen fördern oder verherrlichen und entfernen die als solche gemeldeten Inhalte."

Auch Ärzte schlagen Alarm und warnen vor der Challenge. Durch den Aufprall könnten schwere Verletzungen entstehen, etwa am Kopf oder Rücken. Ein Arzt des Helios Krankenhauses in Leipzig, Georg Salloum, informiert über die Gefahren der Challenge – ebenfalls auf TikTok, um das junge Publikum zu erreichen. Er warnt vor Verletzungen im Kopf, dadurch könnten innere Blutungen entstehen. "Schwerwiegend sind Verletzungen, die Wirbelbrüche verursachen, ein Wirbelbruch kann zu einer Querschnittslähmung führen", zitiert ihn RTL.

Quellen"Manchester Evening News", RTL

fis