VG-Wort Pixel

Nackte Haut bevorzugt Neue Studie: Warum Ihnen bei Instagram so viele Bikini-Fotos angezeigt werden

Sehen Sie im Video: Neue Studie – darum sieht man bei Instagram so viele Bikini-Fotos.




Wer seinen Instagram-Feed öffnet dürfte sich nicht selten über die Flut an Bikini-Bildern wundern, die er angezeigt bekommt. Eine Studie ist jetzt der Frage nachgegangen, warum in Instagram-Feeds so viel nackte Haut zu finden ist. Das "European Data Journalism Network" und die gemeinnützigen Organisation "Algorythmwatch" haben die Instagram Feeds von 26 Personen untersucht, die alle denselben 37 Accounts folgen. Der Studie zufolge soll die Wahrscheinlichkeit, dass in den Feeds Bikini-Fotos angezeigt werden, um 54 Prozent höher sein als bei anderen Motiven. Obwohl nur 21 Prozent der geposteten Bilder nackte Haut zeigten, sollen die Feeds der Testpersonen zu 30 Prozent aus diesen Fotos bestehen. Das Resümee der Studie: Der Instagram-Algorithmus soll Bilder bevorzugen, auf denen nackte Haut zu sehen sei. Der Onlinedienst widerspricht dem Ergebnis. Die Forschungsergebnisse seien in vielerlei Hinsicht fehlerhaft und zeigten ein Missverständnis der Funktionsweise von Instagram. Zitat: „Wir ordnen die Beiträge in Ihrem Feed nach dem Inhalt und den Konten, an denen User Interesse gezeigt haben, und nicht nach willkürlichen Faktoren wie dem Vorhandensein von Badebekleidung."
Mehr
Eine neue Studie des "European Data Journalism Network" und der gemeinnützigen Organisation "Algorythmwatch" hat herausgefunden, dass Instagram Bikini-Fotos und nackte Haut bevorzugt. Der Onlinedienst bestreitet das allerdings.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker