HOME

WEBREPORTER: Modemschreck Mephisto

Goethe benötigte ein halbes Leben für das Schreiben der mehr als 12.000 »Faust«-Verse, Theater-Legende Peter Stein hingegen zehn Jahre und 35 Millionen Mark für dessen Umsetzung. Das ZDF bietet die Fernsehadaptation des Theaterstückes jetzt als Streaming-File an.

Theater-Legende Peter Stein hat seinen Traum verwirklicht. Der Gründer der Berliner Schaubühne durfte Goethes »Faust I« und »Faust II« in ungekürzter Fassung inszenieren. Ein halbes Leben benötigte Goethe für das Schreiben der über 12.000 Verse, Stein hingegen »nur« zehn Jahre und 35 Millionen Mark für dessen Umsetzung. Die auf der Expo 2000 uraufgeführte Inszenierung wurde Mitte Februar als aufwendigste Fernsehadaption eines Theaterstückes im ZDF und in 3sat ausgestrahlt. Nun bietet das Theaterportal des Mainzer Senders seinen Onlinebesuchern ab heute den »Faust I« als Datenstrom für RealVideo an, der zweite Teil soll am 9. März folgen.

Ob das kulturelle Highlight angesichts der Modem-Übertragungsraten auch technisch genießbar ist, bleibt abzuwarten. Die Onlineanbieter haben jedoch vorgesorgt: Dank einer Aufteilung in 300 einzelne Filmsequenzen für das Internet kann die knapp 15-stündige Fernsehadaption des »Faust« sowohl im Ganzen als auch häppchenweise konsumiert werden. So können die User gezielt auf spezifische Akte und Szenen zurückgreifen und nach Stichwörtern wie »des Pudels Kern«, nach Zitaten oder nach den jeweiligen Schauspielern suchen. Mit guter Leitung ist die Klang- und Bildqualität der Szenen fabelhaft. Die Texte werden direkt im Kontext der Inszenierung dargestellt.

Da Peter Stein Theaterklassiker am liebsten ungekürzt auf die Bühne bringt, trägt er den ironischen Spitznamen des »Strichlosen«. Befragt zur Begründung, weshalb er ausgerechnet den »Faust« ungekürzt darstellen wolle, sagte der Regisseur: »Das ist ein Meisterwerk, und Meisterwerke kann man nur erkennen, indem man sie komplett zur Kenntnis nimmt«. In diesem Sinne können Sie sich also die 350 Mark Eintrittgeld für die Theateraufführung in der Berliner »Arena« sparen und statt dessen zum Theaterportal surfen. Sollten Sie den Bühnenkraftakt mit Bruno Ganz doch live bevorzugen, finden Sie Informationen zu Terminen und Karten bei Faust-stein.de.

Patricia Batlle

Themen in diesem Artikel