HOME
Liveblog

WWDC 2019: iOS 13, der stärkste Mac aller Zeiten und das Ende von iTunes: Das Apple-Event zum Nachlesen

Auch dieses Jahr lädt Apple zur hauseigenen Messe WWDC ein. Wir sind live vor Ort, wenn ab 19 Uhr Tim Cook auf der Bühne die neuesten Software-Visionen für iPhone, iPad und Mac zeigt.  Und auch neue Hardware soll Apple im Gepäck haben.

Die Einladung zur diesjährigen WWDC steckt voller kleiner Hinweise 

Die Einladung zur diesjährigen WWDC steckt voller kleiner Hinweise 

PR

Es ist die große Bühne für neue Features für iPhone, Mac und andere Apple-Geräte: Jedes Jahr lädt Apple bei der World Wide Developers Conference, kurz WWDC, Entwickler und Journalisten ein, um ihnen die kommenden Software-Tricks zu präsentieren. Ab 19 Uhr zeigen Apple-Chef Tim Cook und sein Team in San José, was sich die Ingenieure hinter verschlossenen Türen so ausgedacht haben. Wir berichten live vor Ort.

Nachdem es letztes Jahr vor allem Optimierung gab, steht mit iOS 13 das größte Mobilsystem-Update seit Jahren an. Vor allem das iPad soll sich mächtig verändern und noch besser die Aufgaben von Computern übernehmen können. Aber auch iPhones lernen neue Tricks. Die einstigen Stars der WWDC - die Mac-Computer - sollen ebenfalls viel Zeit bekommen. Zum einen soll Apple mit dem Mac Pro erstmals seinen neuen modularen Super-Rechner zeigen, mit dem Macbook Pro in 16 Zoll steht auch ein komplett neues Notebook an. Und dann soll der Konzern auch noch iTunes an den Kragen wollen. Mehr erfahren wir ab 19 Uhr.

Live aus San José

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Das wars. Tim Cook verabschiedet sich vom Publikum. Alle wichtigen informationen reichen wir in Kürze auf stern.de nach. Danke fürs Mitlesen und bis zum nächsten Mal.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Die Beta-Varianten der heute gezeigten Betriebssysteme sind ab heute verfügbar. Die Öffentlichkeit kann ab Juli Hand anlegen.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Tim Cook ist wieder auf der Bühne. Nach 135 Minuten dürfte es nun auf das Ende der Veranstaltung zu gehen.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Ein Bild für Liebhaber...

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Jetzt geht es um die Programmiersprache Swift. 450.000 Apps im App Store basieren auf Swift. Vorgestellt wird ein neues Framework namens Swift UI.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    In einer Demo wird nun Minecraft als Augmented-Reality-Version vorgeführt.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Die ARKit-Schnittstelle bekommt viele neue Funktionen. So können virtuelle Objekte nun Bewegungen von Menschen nachahmen.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Jetzt geht es um AR, also Augmented Reality. ohne die Technik scheint bei Apple keine Keynote mehr zu gehen.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Jetzt ist wieder Zeit für eine Demo.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Federighi stellt "Project Catalyst" vor. Damit können iOS-Apps simpel auf Mac adaptiert werden.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Bildschirmzeit kommt auf den Mac. Das jst eine App, die anzeigt, wie viel Zeit man in sozialen Netzwerken etc. verbringt.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich