VG-Wort Pixel

Genau hinschauen! Dieses bunte Bild ist in Wahrheit schwarz-weiß: Optische Täuschung trickst unser Gehirn aus

Gruppe junger Leute mit einer Schildkröte
Ist dieses Bild farbig oder schwarz-weiß?
© Screenshot Twitter/page_eco
Ein Schwarz-Weiß-Bild, das farbig erscheint, sorgt im Netz für Verwirrung. Doch auch bei dieser optischen Täuschung gibt es eine einfache Lösung: unser Gehirn spielt uns einen Streich. 

Im Netz kursiert erneut eine optische Täuschung: eine bunte Schwarz-Weiß-Fotografie. Gepostet das hat Bild der australische Ökonom Lionel Page auf Twitter. Darunter die Worte: "Das ist eine Schwarz-Weiß-Fotografie. Nur die Linien sind farbig." Bei den Nutzern sorgt das Foto nun für reichlich Verwirrung.

Eine Gruppe junger Leute in bunten Shirts – oder?

Auf dem Bild ist eine Gruppe junger Leute zu sehen, die sich um eine Schildkröte versammelt. Was dabei auffällt, sind ihre bunten T-Shirts – rot, grün, gelb und blau. Und auch die umliegenden Bäume leuchten in frischem Grün. So scheint es zumindest auf den ersten Blick. Dem Foto fügt der Australier allerdings auch hinzu, dass wir lediglich "sehen", was unser Gehirn voraussagt, wie die Realität zu sein hat – und das, allein durch die unvollständigen Informationen, die es bekommt.

Denn tatsächlich handelt es sich bei dem Bild keines Falls um ein buntes Foto. Erst bei genauerem Hinschauen sieht man, dass es eine Schwarz-Weiß-Fotografie ist, auf der ein feines Gitterliniennetz aus Farben liegt. Im Gehirn reicht dies allerdings schon aus, um die Wahrnehmung eines komplett farbigen Bildes zu erzeugen. 

Auch Schwarz-Weiß-Videos wirken dank Gitterliniennetz farbig

Erstellt hat die optische Täuschung der Norweger Øyvind Kolås. Er selbst beschreibt sich als Ersteller digitaler Medien und teilt auf seinem Twitter-Account weitere Farbgitter-Kreationen. Darunter auch ein Video, das beweisen soll, das der Effekt auch bei bewegtem Bild eintritt. Denn auch dort, sobald ein buntes Gitterliniennetz aufliegt, ergänzt das Gehirn die Leerstellen in der entsprechenden Farbe und der Videoausschnitt erscheint bunt.

Neben dem Gitterliniennetz hat Kolås auch weitere Methoden zur Illusion ausprobiert: horizontal verlaufende Linien und bunte Punkte. Unter einer seiner Kreationen erklärt er außerdem, dass die Täuschung um einiges besser funktioniert, wenn das Bild in kleinerem Maßstab betrachtet wird.

Quelle: ze.tt

gho

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker