HOME

Technischer Fehler: Britin findet fremde Telefonnummern in ihrem Smartphone – von Prominenten

Plötzlich fand sie unter dem Buchstaben A nicht mehr ihre Freundin, sondern die Sängerin Adele: Eine junge Britin hat die Kontaktdaten zahlreicher Prominenter auf ihrem Smartphone – obwohl es ein neues Gerät ist.

Ein Smartphone

Woher kommen die Daten auf dem neuen Smartphone?

So manch ein Fan würde bestimmt sehr viel Geld zahlen für das neue Telefon von Sophie Highfield. Und das nicht, weil das Modell, ein iPhone 5S, über eine besondere Technik verfügt. Sondern ganz allein wegen des Adressbuchs.

Die 31-jährige Fotografin aus Birmingham kaufte ihr Smartphone bei einem britischem Mobilfunkanbieter. Es war ein neues, unbenutztes Gerät. Trotzdem fand die junge Frau nach ein paar Monaten plötzlich fremde Telefonnummern in ihrem Handy. Aber nicht irgendwelche Nummern, sondern die Kontaktdaten von zahlreichen britischen Stars. Angefangen mit A wie Adele. 

"Erst ist es mir gar nicht aufgefallen, aber eines Tages, als ich eine Textnachricht schreiben wollte, war der erste Vorschlag des Telefons, als ich ein A tippte, Adele", sagte sie der britischen Zeitung "The Sun". Und bei dieser Adele handelt es sich tatsächlich um die weltberühmte Sängerin. Hunderte von Nummern sind auf Sophie Highfields Telefon gespeichert: zum Beispiel von Emma Bunton, der ehemaligen Spice-Girls-Sängerin, von Greg Rutherford, einem englischen Leichtathleten, oder von zahlreichen britischen TV-Persönlichkeiten wie David Walliams oder Gok Wan.

"Hello from the other side"

"Unter den Kontakten sind auch viele Produzenten. Ich vermute, dass es die Daten von jemandem aus der TV-Branche oder von der BBC sind", erzählte die 31-Jährige der "Sun". Angerufen hat sie noch keine der Nummern. Und inzwischen ist sie auch nur noch genervt von ihrem verrückten Handy. Sie plane, sich ein neues Smartphone zu kaufen – um nicht mehr ständig auf fremde Kontakte zu stoßen. 

Wie es zu dem Datentausch kommen konnte, ist bisher nicht klar. Es wird vermutet, dass es sich um einen Fehler in der iCloud handelt. Der Onlinedienst ermöglicht es Apple-Nutzern, ihre Daten zu sichern und auf verschiedene Geräte zu übertragen. Durch einen Fehler in dem Programm könnten rein theoretisch Daten eines fremden Nutzers auf das eigene Telefon geladen werden. Ob Sophie Highfield versucht hat, das Problem mit Hilfe des Softwareriesen zu lösen, ist nicht bekannt.

10 Fakten über den IT-Riesen: Warum heißt Apple eigentlich Apple?
vim