VG-Wort Pixel

Apples Kampf gegen Android Apple möchte Galaxy Nexus in den USA verbieten lassen


Apple geht mit aller Macht gegen Googles mobiles Betriebssystem Android vor. Nun soll ein Verkaufsstopp des Android-4.0-Flaggschiffes Galaxy Nexus in den USA erreicht werden.

Apple geht mit aller Macht gegen Googles mobiles Betriebssystem Android vor. Nun soll ein Verkaufsstopp des Android-4.0-Flaggschiffes Galaxy Nexus in den USA erreicht werden.

Dieser erneute Gang vor Gericht kann als eine direkte Attacke gegen Android als Ganzes gesehen werden. Schließlich handelt es sich beim Galaxy Nexus um das Ice-Cream-Sandwich-Flaggschiff.

Patentexperte Florian Müller beschreibt die vier Patente, auf deren Basis Apple gegen Samsung vor Gericht zieht als "das Äquivalent der vier apokalyptischen Reiter auf Patentebene". Dabei handelt es sich um Patente, deren Rechte Apple entweder vor Kurzem zugesprochen bekam beziehungsweise vor Gericht erfolgreich gegen andere Hersteller verteidigen konnte.

In dem Rechtsstreit vor einem kalifornischen Gericht wirft Apple Samsung vor, mit dem Galaxy Nexus unter anderem Patente zu verletzen, die die Möglichkeit der Bildschirmentsperrung sowie die sprachgesteuerte Suche betreffen.

Neben diesen Funktionen ist Apple auch das sogenannte "Data Tapping" (der Datenaustausch zwischen einzelnen Anwendungen) beim Galaxy Nexus ein Dorn im Auge. Durch das "Data Tapping" kann beispielsweise eine innerhalb einer E-Mail angezeigte Telefonnummer in den Kontakten gespeichert oder direkt angerufen werden. Ein weiteres Patent, das Apple vor Kurzem zugesprochen wurde, betrifft die Autovervollständigung von eingetippten Wörtern.

Bisher ist es zwischen Apple und Android-Entwickler Google noch zu keiner direkten Konfrontation gekommen, denn der Machtkampf zwischen iOS und Android wird bisher über die Herstellerfirmen ausgetragen.

Apple führt auch mit Motorola, dessen Mobilfunksparte von Google aufgekauft wurde, einen Patentrechtsstreit. Motorola möchte, dass Apple für jedes verkaufte iPhone und iPad 2,5 Prozent Lizenzgebühren an Motorola zahlt.

TechRadar Tech Radar

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker