HOME

Neues Apple-Betriebssystem: Das bringt iOS 10 für iPhone und iPad

Ab heute ist iOS 10 für iPhone und iPad erhältlich - und das verändert mehr als ein paar kleine Details. Wir haben das neue System  schon ausführlich getestet und verraten, worauf Sie sich am meisten freuen können.

Einen ersten Blick auf das neue Betriebssystem iOS 10 lieferte Apple bereits im Juni, am 13. September steht die Software nun für alle iPhone- und iPad-Nutzer zum Download bereit. Und auf dem kommenden iPhone 7 ist iOS 10 sogar schon vorinstalliert. Für die neue Version hat sich Apple mächtig ins Zeug gelegt: Sowohl optisch als auch unter der Haube wurde viel verändert. Wir haben das System schon einige Monate getestet und verraten, auf welche neuen Features Sie sich wirklich freuen können.

Neues System: Das sind die Neuerungen in iOS 10
iOS 10 Lockscreen

Einmal über den Startbildschirm wischen, bitte

Als erstes springt den Nutzern der neue Startbildschirm ins Auge. Statt wie bisher von links nach rechts zu wischen, entsperrt man das iPhone nun, indem man den Home-Button drückt. Erst dann kann man sich mit PIN oder Fingerabdruck identifizieren. Wer möchte, kann auch einstellen, dass man Touch-ID auch ohne Druck auf den Homebutton nutzen kann. Einschalten muss man das Display aber trotzdem.

Dass man nicht mehr per Wischen entsperrt, hat einen guten Grund: Apple hat die Screens links und rechts des Startbildschirms mit Funktionen belegt. Wischt man nach links, landet man nun bei der Kamera. Mit einem Wischer nach rechts kommt die Widget-Seite zum Vorschein, sie ist jetzt auch vom Startbildschirm zu erreichen.

Diese Geräte kriegen iOS 10

Leider gibt es iOS nicht für alle iDevices. Alle iPhones älter als das iPhone 5 und alle iPads vor dem iPad 3 werden das neue iOS nicht bekommen. Beim iPod Touch wird sogar nur die aktuelle Generation unterstützt. Besitzer älterer Geräte müssen also auf das Update verzichten. Die folgenden Geräte bekommen das Update von Apple:

  • Apple iPhone 5
  • Apple iPhone 5S
  • Apple iPhone 5C
  • Apple iPhone 6
  • Apple iPhone 6 Plus
  • Apple iPhone 6S
  • Apple iPhone 6S Plus
  • Apple iPhone 7
  • Apple iPhone 7 Plus
  • Apple iPhone SE
  • Apple iPad 4
  • Apple iPad Air
  • Apple iPad Air 2
  • Apple iPad Pro
  • Apple iPad Pro 9,7
  • Apple iPad mini 2
  • Apple iPad mini 3
  • Apple iPad mini 4
  • Apple iPod Touch 6G

So kommt iOS 10 auf iPhone und iPad

Um das Update zu installieren, nutzen Sie am besten die Direktaktualisierung auf dem Gerät. Sie finden das Update in den Einstellungen unter "Allgemein" und dann "Softwareupdate" und können es dort gleich installieren, wenn mehr als 50% Akkuladung verfügbar sind. Sonst muss das Gerät ans Kabel.

Wer auf Nummer sicher gehen will, kann das Update auch über iTunes vom Rechner aus einspielen. Dazu verbinden Sie das iPhone oder iPad per Kabel mit dem Rechner und wählen in iTunes erst das Gerät und dann "Aktualisieren". Hat man vorher gelegentlich Softwareprobleme gehabt, kann man das System über "Wiederherstellung" auch vollkommen neu aufspielen. Dann besteht auch die Möglichkeit, die gesicherten Daten nicht einzuspielen und ein "frisches" iPhone oder iPad zu nutzen, um mögliche Fehlerquellen zu minimieren.

Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.