HOME

Das kommt in iOS 10: Endlich: Auf dieses Feature haben alle iPhone-Benutzer gewartet

Es dauert noch einige Monate, bis Apple dem iPhone 6s und Co. das neue System iOS 10 spendiert. Nun sind erste Details bekannt geworden - und versprechen ein Feature, auf das iPhone-Fans schon seit Jahren warten.

Apples Appstore-Icon auf einem iPhone.

Apples iPhone ist schon ab Laden vollgestopft mit tollen Apps. Aber nicht jeder braucht auch alle. Jetzt lassen sich die Aktien-App und das Game Center endlich vom iPhone werfen.

Es gibt viele Gründe, das iPhone zu lieben. Viele Fans schätzen das schicke Design, für andere ist am wichtigsten, dass alles einfach funktioniert. Auch Apples Betriebssystem iOS schätzen daher viele. Das schlichte Interface ist selbst für Anfänger toll zu bedienen und macht auch optisch einiges her. Nur bei einer Sache sind sich wohl beinahe alle iPhone-Benutzer einig: Dass sich die vorinstallierten Apps nicht vom Gerät werfen lassen, ist unheimlich nervig. Nun könnte endlich Schluss damit sein.

Denn ob es die Aktien-App ist, die App zur Apple Watch oder die Hilfe-App: Jeder hat auf seinem iPhone Apps, die er noch nie genutzt hat. Oft wurden sie noch nicht ein einziges Mal gestartet. Und trotzdem: Apple beharrt hartnäckig darauf, dass sämtliche vorinstallierte Apps auf dem iPhone zu bleiben haben. Die meisten werfen die Aktien-App, Health, Hilfe und wie sie alle heißen, einfach in einen Ordner, taufen den "Resterampe", "Müll" oder benutzen einfach das Kothäufchen-Emoji als Name. Nun deutet sich an, dass Apple endlich Einsicht zeigt.

Kein echtes Löschen möglich

Wie die Apple-Seite "Appadvice" berichtet, sind in iTunes Programmzeilen aufgetaucht, die darauf hinweisen, dass bald bald auch vorinstallierte Apps vom Homescreen verschwinden können. Wenn sich die Apps wohl auch nicht deinstallieren lassen, so kann man wenigstens endlich die Symbole ausblenden. Löschen würde zwar zusätzlich Speicher sparen, aber besser als nichts. Für alle Apps geht aber wohl selbst das nicht: Der Programmcode nennt die gefundene Variable "IsFirstPartyHidableApp", also eine von Apple entwickelte App, die sich verstecken lässt. Essenzielle Apps wie Telefon und SMS werden sich vermutlich auch in Zukunft nicht aus Versehen löschen lassen. Aus nachvollziehbaren Gründen.

Wie Apple das ganze Konzept umsetzt und wann es kommt, ist allerdings weiterhin offen. Da Apple aber bereits mit dem Feature experimentiert, könnte es schon bald zusammen mit iOS 10 auf Apples Entwicklermesse Worldwide Developer Conference vorgestellt werden, die vermutlich Anfang Juni stattfinden wird. Man darf gespannt sein.

Themen in diesem Artikel