HOME

Umfrage: Angerufene sollen sich am Telefon mit Namen melden

Der Großteil der Deutschen möchte am Telefon den Namen des Angerufenen hören. Das ergab eine Emnid-Umfrage.

"Hallo?" oder "Ja?" - Die Mehrheit der Deutschen wird am Telefon lieber anders begrüßt. Das ergab eine Emnid-Umfrage. Drei von vier Deutschen sind demnach der Meinung, dass der Angerufene beim Annehmen eines privaten Telefonats den vollen Namen nennen sollte. Innerhalb Deutschlands gibt es große Unterschiede: Im Osten melden sich nur 60 Prozent am Telefon mit Namen, im Westen dagegen 81 Prozent.

Am Handy reicht "Hallo"

Bei Anrufen auf Handys reicht nach Meinung der meisten Deutschen ein einfaches "Ja" oder "Hallo". Hier spielt vor allem das Alter eine Rolle. Unter 29-Jährige sagen zu drei Vierteln schlicht "Hallo". Die Mehrheit der über 50-Jährigen (56 Prozent) meldet sich dagegen auch am Mobiltelefon mit vollem Namen. Emnid hatte 1002 Deutsche ab 14 Jahren befragt.

Themen in diesem Artikel