HOME

Anrufe aufgenommen: Whatsapp dementiert Spitzelvorwürfe

Facebook gilt schon lange als Datenkrake, jetzt steht auch Whatsapp unter Spionageverdacht: Der Messenger soll die über Whatsapp Call gemachten Anrufe speichern. Der Konzern dementiert das.

Whatsapp als Spitzel: Die Anruf-Funktion Whatsapp Call soll heimlich alle Anrufe speichern

Whatsapp als Spitzel: Die Anruf-Funktion Whatsapp Call soll heimlich alle Anrufe speichern

Ursprüngliche Meldung vom 28. April: Beim Stichwort Facebook schlagen Datenschutz-Experten schon seit langem die Hände über dem Kopf zusammen, nun steht auch das Tochter-Unternehmen Whatsapp unter Spitzelverdacht. Nutzer des Messengers berichten, dass die App heimlich die über die Telefon-Funktion Whatsapp Call gemachten Anrufe speichert. Doch steckt wirklich Absicht dahinter?

Wie Tech-Blogger Jens Herforth auf seinem Blog berichtet, speichert Whatsapp in der Version 2.12.45 der Android-App heimlich sämtliche Anrufe, die über Whatsapp Call laufen. Dabei landen die Dateien in einem eigenen Verzeichnis und können von dort aus auch abgehört werden. Der Konzern hat dies mittlerweile dementiert (siehe Update).

Whatsapp dementiert Spitzelvorwürfe

In einem Versuch mit der aktuellen Version 2.12.5 ließ sich das Verhalten der App nicht nachvollziehen. Die Tech-Seite "Caschys Blog" bestätigt das Problem bei der erstgenannten Version 2.12.45 - weist allerdings darauf hin, dass es in der neuesten Beta-Version (2.12.61) nicht mehr auftritt. Unsichere Nutzer sollten daher die aktuelle Version aus dem Playstore installieren.

Ob Whatsapp die Anrufe tatsächlich mit Absicht speichert oder es sich um einen Fehler handelt, ist zur Zeit unbekannt. Denkbar ist, dass es sich um eine noch nicht vollständig implementierte Aufnahme-Funktion handelt, mit der Nutzer ihre Anrufe bei Bedarf speichern können. Sollte Whatsapp allerdings tatsächlich heimlich und ohne das Einverständnis des Nutzers Anrufe speichern, hätte der Konzern schnell ein Problem: Eine solche Praxis ist in Deutschland illegal.

Update 29. April:

Bei der Whatsapp-Version, die heimlich Anrufe speicherte, handelte es sich dem Hersteller zufolge um eine interne Version, die von Whatsapp-Programmieren zum Testen von VoIP-Calls genutzt wurde und anscheinend nach außen gedrungen ist. Whatsapp hat keine offizielle Version veröffentlicht, in der Telefonate von Nutzern gespeichert werden.

Malte Mansholt
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.