Jetpack für Jedermann Fliegen wie Karlsson vom Dach


Der Traum vom Düsenrucksack könnte bald Serienreife erlangen. Ein kommerzielles Jetpack soll den Durchbruch schaffen. Jedermann soll damit fliegen können - das plant zumindest der neuseeländische Hersteller Martin Aircraft Company.

Einmal wie Karlsson vom Dach über die Häusedächer schweben oder eine Einkaufstour aus der Luft erledigen - bald soll jedermann abheben können. Der Hersteller Martin Aircraft Company hat seinen ersten serienreifen Jetpack für den privaten Gebrauch vorgestellt. Immerhin: Mit dem Flugapparat soll man in Höhen von bis zu 2.400 Metern steigen können. Die Vorbestellungsphase läuft schon. Doch der Spaß hat seinen Preis: 63.000 Euro müssen Interessenten für einen Turbinenrucksack hinlegen. Potenzielle Käufer sind auch Rettungstruppen oder das Militär, die mit dem Fluggerät in unzugängliche Gebiete vordringen könnten.

Zwei Propeller, angetrieben von zwei 200 PS starken Motoren, lassen das rund 240 Kilogramm schwere Gefährt abheben. In einem Video führt der Hersteller Flugmanöver des neuen Geräts vor. Laut Herstellerangaben soll eine Höchstgeschwindigkeit von fast 100 km/h möglich sein, betankt werden kann das Fluggerät mit normalem Super-Benzin. Eine Tankfüllung soll für einen 30-minütigen Flug reichen. Um Bruchlandungen und Abstürzen vorzubeugen, ist zusätzlich noch ein Not-Fallschirm integriert.

Jonas Schmidt

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker