HOME

Abiturienten landen YouTube-Hit: Schule? Supergeil!

Eigentlich sollte es nur ein Gag für den Abi-Ball werden. Schüler aus Baden-Württemberg drehen ein Cover von Friedrich Lichtensteins Clip "Supergeil" - und landen damit einen Netzhit.

Von Nastassja Henkel

Ein Lehrer steht im Kassenzimmer und streichelt bewundernd über das Glas eines Projektors. "Sehr, sehr, geiler Tageslichtprojektor“, raunt er in die Kamera. Das Internet ist um ein Cover des Liedes "Supergeil" von Der Tourist featuring Friedrich Liechtenstein reicher. Und das kann sich sehen lassen. In dem Clip "Super Schule Supergeil" feiern die Abiturienten des Goldberg-Gymnasiums in Sindelfingen ihre Schule und ihren Lehrer.

Das Video war eigentlich als Gag auf dem Abiball 2014 gedacht. Bereits vier Tage nach der Veröffentlichung auf YouTube hat es mehr als 76.000 Abrufe erhalten. Die Stuttgarter Zeitung und andere Onlinemedien berichteten darüber. "Mit dem Erfolg hatten wir gar nicht gerechnet", erzählt Schülerin Melanie Schray, eine der Macherinnen des Clips.

Im Mittelpunkt des Musikvideos steht Kunstlehrer Martin Sack. Er ist der Star des Schülerfilms. Lässig geht er durch das Gymnasium und findet - wie sein Vorbild die Kunstfigur Friedrich Liechtenstein - einfach alles "supergeil". Fragt man Sack, welchen Anteil er am Erfolg des Videos hat, gibt er sich bescheiden: "Ich war nur ein Schauspieler und habe meine Rolle gespielt. Die Schüler haben vom Drehbuch bis zum Schnitt alles selbst gemacht."

Die Abiturienten suchten die Locations aus, fertigten ein Drehbuch. Die Schülerin Melanie Schray und ihre Mitschülerin Nina Stratlil schrieben den Songtext an nur einem Abend. An zwei Vormittagen wurde das Video gedreht. Oliver Weiß, ein Schüler aus der 10. Klasse, schnitt es zusammen. Bei der Arbeit hatten sie alle viel Spaß, erzählt Nina Stratlil. "Wir freuen uns riesig, dass der fertige Clip auch bei anderen so gut ankommt." Und wer mehr von dem Projekt sehen möchte: Das Team arbeitet gerade an einem Outtake-Video.

Nastassja Henkel/liri