HOME

Stern Logo Webvideo

Webvideos der Woche: Ein-Mann-Protest gegen Pegida und folgenschwere Turbulenzen

Der unglaubliche Weltrekord eines Apnoe-Tauchers, das Schreckensszenario eines jeden Fluggastes und ein mutiger Mann, der sich allein einem Pegida-Aufmarsch entgegenstellt. Die Webvideos der Woche.

Die Webvideos der Woche vereinen, dass es galt, Widerstände zu überwinden. Ein Apnoe-Taucher kämpft in den tiefen des Meeres gegen die Zeit, ein Demonstrant sucht die gewaltlose Konfrontation mit Pegida-Anhängern und ein Etihad-Pilot meistert Turbulenzen.

Die Webvideos der Woche vereinen, dass es galt, Widerstände zu überwinden. Ein Apnoe-Taucher kämpft in den tiefen des Meeres gegen die Zeit, ein Demonstrant sucht die gewaltlose Konfrontation mit Pegida-Anhängern und ein Etihad-Pilot meistert Turbulenzen.

Die wöchentlichen Aufmärsche von Pegida sind in nichts Neues: Doch viele Einwohner sind über das rechte Bündnis alles andere als glücklich. Ein Mann hat jetzt gehandelt.


Mehr als 30 Personen werden verletzt, als Etihad-Flug EY 474 in schwere gerät. Ein Fluggast filmt die Sekunden unmittelbar danach. Und nimmt völlig verängstigte Passagiere auf.


Er wartet an einer Kreuzung und sieht plötzlich zwei Lkws auf sich zu schleudern. Doch dieser chinesische Rollerfahrer reagiert geistesgegenwärtig - und rettet so in letzter Sekunde sein Leben.

Chinesischer Rollerfahrer springt Tod von der Schippe


Adrienne Koleszár ist jung, blond und sieht toll aus. Mit Bildern und Videos ihrer Leidenschaft Bodybuilding erreicht sie bei über 178.000 Follower. Doch hauptberuflich arbeitet die junge Frau als Polizistin in Dresden.

Adrienne Koleszar Instagram Polizistin


Vier Minuten und 24 Sekunden lang ohne Luft zu holen und 122 Meter tief: William Trubridge hat auf den Bahamas das schier Unmögliche geschafft und seinen eigenen Weltrekord im Apnoe-Tauchen gebrochen. Doch nicht ohne Schwierigkeiten.

Tiefer als je zuvor: Apnoe-Taucher gelingt unglaublicher Rekord


mat
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.