HOME

Webvideos der Woche: Fünf Videos, die Sie auf keinen Fall verpasst haben sollten

Ein wagemutiger Skydiver, der durch ein Gewitter surft, ein Journalist im Pokémon-Fieber wird auf einer Pressekonferenz ertappt und ein Nashorn glaubt, es sei ein Hund. Die Webvideos der Woche.

Diese Videos sollten Sie diese Woche auf keinen Fall verpasst haben

Ein Rhinozeros geht Gassi, (l.), ein wagemutiger Skydiver surft durch ein Gewitter und der Sprecher des US-Außenministeriums John Kirby (unten rechts).

Traum erfüllt: Sean MacCormac wollte schon immer einmal durch ein Unwetter surfen. In Florida nutzte er schließlich ein Sommergewitter für den wagemutigen und nicht ganz ungefährlichen Stunt.



Es scheint eine eher langweilige Rede zu sein: Mitten in einer Pressekonferenz des US-Außenministeriums spielt ein Journalist Pokémon-Go. Sein Pech: Ministeriumssprecher John Kirby bekommt das mit.


Das südafrikanische "Care for Wild Africa" ist die weltweit größte Nashorn-Aufzuchtstation. Neuester Zuwachs: Warren, der sich jedoch für einen Hund hält. Mit seinem putzigen Verhalten hat er mittlerweile schon eine kleine Fangemeinde auf Youtube gewonnen.

Süße Verwechslung: Dieses Nashorn hält sich für einen Hund


Ein Lkw-Fahrer legt auf einer italienischen Schnellstraße ein mehr als gewagtes Wendemanöver hin. Aus einer Nothaltebucht startet er den gefährlichen Richtungswechsel - der ihn prompt teuer zu stehen kommt.


Das soll es sein, das größte "Blue Hole" der Welt, wie das chinesische Staatsfernsehen berichtet. Die Vertiefung befindet sich in einem Riff nahe der Paracel-Inseln im Südchinesischen Meer und ist rund 300 Meter tief.



Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.