HOME
John Bolton - der Strippenzieher hinter US-Präsident Donald Trump

INF-Vertrag

Wer hinter Trumps Aufkündigung des Atomwaffenabkommens steckt

Donald Trump spielt mit dem Frieden. Nichts  anderes würde ein Aufkündigung des INF-Abrüstungsvertrags mit Russland bedeuten. Was steckt hinter dem Schritt, der Europa deutlich unsicherer machen würde?

Mexiko
Ticker

News des Tages

Polizeichef wegen Entführung von 43 Studenten in Mexiko festgenommen

Diese Videos sollten Sie diese Woche auf keinen Fall verpasst haben

Webvideos der Woche

Fünf Videos, die Sie auf keinen Fall verpasst haben sollten

Obama-Sprecher Josh Earnest im Weißen Haus

Syrien-Konflikt

Washington dementiert Kurswechsel in Syrien-Strategie

US-Außenminister John Kerry hat sich am Sonntag bei einer Radtour in Frankreich ein Bein gebrochen

US-Außenminister verletzt

Kerry bricht sich bei Fahrradunfall ein Bein

Kräfte der irakischen Armee liefern sich vereinzelte Gefechte mit den IS-Kämpfern

Nach fünf Monaten Einsatz

Luftangriffe entreißen dem IS nur ein Prozent seiner Gebiete

Pentagon

Mehrere hohe IS-Kommandeure bei Luftangriffen getötet

Eine IS-Flagge in Saadiya in der irakischen Provinz Dijala: Der Iran soll Stellungen des Islamischen Staates in der Region bombardiert haben.

Kampf gegen Islamisten-Vormarsch

Iran greift IS-Stellungen im Irak an

Kampf gegen IS

Obama schickt 1500 weitere Soldaten in den Irak

"Ebola gibt es wirklich" ist die Botschaft dieses Plakats. Am schlimmsten ist die Situation nach wie vor in Liberia, wo die WHO  bislang knapp die Hälfte aller Infektionen und mehr als die Hälfte  aller Todesfälle zählte.

+++ Newsticker zur Ebola-Epidemie +++

Kreuzfahrtschiff auf Irrfahrt durch Karibik

Wer ist der Mann, der für den IS US-Geiseln enthauptete? Laut FBI ist seine Identität nun geklärt.

Kampf gegen den IS

Der Mörder von Foley und Sotloff ist identifiziert

Islamischer Staat

USA fliegen Luftangriffe gegen IS in Syrien

Enthaupteter US-Journalist James Foley

US-Militär räumt Scheitern von Geiselbefreiung ein

Barack Obama bezieht Stellung zum Irak während seines Urlaubs

Jesiden im Nordirak

US-Rettungsaktion eher unwahrscheinlich

US-Sicherheitsberater Ben Rhodes (hier mit Susan Rice, ebenfalls Sicherheitsberaterin von Obama) hat bestätigt, dass die USA einen Bodentruppeneinsatz im Irak erwägen

Kampf gegen IS

USA prüfen militärische Rettung der Jesiden im Irak

Mit dem Militäreinsatz will Barack Obama den Vormarsch der IS-Kämpfer auf die Stadt Erbil stoppen

Irak

US-Luftwaffe greift IS-Stellungen an

US-Stützpunkt Ramstein

Soldaten finden toten Jungen in Flugzeugfahrwerk

Isis auf dem Vormarsch

Obama schickt Spezialeinheit in den Irak

Sturm auf Bagdad

Die Hauptakteure im Irak-Konflikt

+++ Irak-Newsticker +++

USA schicken Flugzeugträger in Persischen Golf

Nach Massaker an Zivilisten in Afghanistan

US-Armee fliegt Amokläufer aus

US-Soldaten urinieren auf Taliban-Kämpfer

Mutmaßliche Leichenschändung löst Entsetzen aus

Krise

Auf der Suche nach Einnahmequellen

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(