VG-Wort Pixel

Schallphänomen Warum hören sich Stimmen in Slow-Mo eigentlich tiefer an?

Haben Sie schon mal ein Video in Slow-Mo oder beschleunigt angeschaut und gedacht: Warum klingt die Stimme eigentlich so komisch?
 
Das Phänomen dahinter ist leicht zu verstehen.
 
Eine Stimme ist eine Schallwelle. Die Tonhöhe hängt von der Anzahl der Schwingungen ab, die Sie hören, wenn die Wellen ihr Ohr erreichen. Eine hohe Stimme – beziehungsweise eine hohe Tonhöhe – vibriert schneller als eine tiefe. Wie schrill eine Stimme klingt, bestimmt die Anzahl der Vibrationen, die Ihr Trommelfell treffen.
 
Wenn eine Tonaufnahme verlangsamt wird, sinkt die Frequenz der Vibrationen. Das heißt, eine hohe Tonhöhe wird langsamer und tiefer.
 
Andersherum passiert das natürlich auch – eine tiefe Stimme wirkt höher, wenn sie schneller abgespielt wird.
Mehr
Haben Sie schon mal ein Video in Slow-Mo oder beschleunigt angeschaut und gedacht: Warum klingt die Stimme eigentlich so komisch? Das Phänomen dahinter ist leicht zu verstehen.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker