HOME

Nach schwerer Erkrankung: Das Erste, was er nach Monaten hört, ist der Heiratsantrag seines Freundes

Nachdem Hayward wegen einer Meningitis sein Gehör verliert, hilft ihm sein Partner Kerry durch die schwere Zeit. Und als Hayward nach Monaten das erste Mal wieder hören kann, ist es die Stimme seiner großen Liebe, die ihm die große Frage stellt.

Hayward (links) und Kerry (rechts) sind seit drei Jahren ein Paar

Hayward (links) und Kerry (rechts) sind seit drei Jahren ein Paar

"Wie fühlst du dich?", fragt eine Freundin Anfang Juli auf Haywards Facebook-Timeline. "Beschissen", kommentiert der 27-jährige US-Amerikaner. "Mein Kopf schmerzt hinter meinen Ohren, mein Hals tut weh und ich spucke Blut. Aber ich bin okay. Die Medikamente lassen mich doppelt sehen." Zu dem Zeitpunkt war Hayward bereits diagnostiziert: Bakterielle Meningitis, eine Gehirnhautentzündung. Hayward hatte sich in San Francisco angesteckt, in einem Urlaub mit seinem Partner Kerry.

Gepostet von Hayward Duresseau am Montag, 26. Februar 2018

Als das Paar nach Hause kommt verschlechtert sich Haywards Zustand schnell. Kopfschmerzen, hohe Lichtempfindlichkeit, gegen die nicht einmal Migräne-Medikamente helfen. Also fahren die beiden ins Krankenhaus, wo Hayward die Diagnose bekommt.

Hayward überlebt, verliert aber sein Gehör

Meningitis endet häufig tödlich. Für Hayward geht es noch glimpflich aus: Für drei Wochen wird er im Krankenhaus behandelt. Über kurze Zeit verliert er seine Sehkraft, dann ist er von der Hüfte an abwärts gelähmt. Als er schließlich nach Hause darf, hat er durch die Erkrankung dauerhaft sein Gehör verloren. 

Sein Freund Kerry, 37, erzählt Buzzfeed News: "In einer Beziehung ist Kommunikation der Schlüssel. Um die sechs Monate waren wir ohne Kommunikation."

Gepostet von Kerry Kennedy am Sonntag, 30. April 2017

 

Hayward habe sich wie gefangen in seinem eigenen Kopf gefühlt. Für das Pärchen beginnt eine schwere Zeit. Schnell versuchen sie so viel Zeichensprache wie möglich zu erlernen, um weiter kommunizieren zu können. "Er hat immer ein Schild mit der Aufschrift 'Ich liebe dich' auf mein Bein oder meinen Rücken gelegt, dann wusste ich, dass ich jetzt einschlafen kann", erinnert sich Hayward.

Schließlich bekommt Hayward die Chance auf eine Hörprothese für Gehörlose, ein sogenanntes Cochlea-Implantat. Solche Implantate übernehmen die Funktion der beschädigten Teile des Innenohrs, indem sie Schall in elektrische Signale umwandeln und weiterleiten. Nach dem Eingriff dauert es eine Weile bis das Gerät das erste Mal angeschaltet wird. Für Kerry der perfekte Zeitraum, um einen besonderen Moment für seinen Partner zu planen:

It's been six months since you lost your hearing to meningitis. These have been some of the most challenging months of...

Gepostet von Kerry Kennedy am Mittwoch, 8. August 2018

"Ich bin so glücklich, dich zu hören"

Das Erste, was Hayward nach Monaten hört, ist die Stimme seines Partners – und dessen Heiratsantrag: "Es war eine lange Reise bis zu diesem Punkt", beginnt Kerry. "Ich bin glücklich, dass wir es gemeinsam geschafft haben und ich will weiter diese Dinge mit dir tun, dir so viel helfen, wie ich kann, weil ich weiß, dass du mir geholfen hast", sagt der 37-Jährige noch, bevor Hayward die ersten Tränen vergießt und Kerry schließlich die große Frage stellt: "Willst du mich heiraten?" Der 27-Jährige Hayward bejaht. Die beiden küssen sich, liegen sich in den Armen. "Ich bin so glücklich, dass du hören kannst!", sagt Kerry. Und Hayward antwortet: "Und ich bin so glücklich, dich zu hören!"

she

Wissenscommunity