HOME

Youtube-Hit aus Irland: Wenn der Pfarrer überraschend die Hochzeit rockt

Dass Trauungen zu Tränen rühren, ist erwartbar. Dass eine Hochzeitsgesellschaft vor Freude ausrastet, führt gerade zu Begeisterung im Internet. Auslöser ist ein singender Pfarrer. Halleluja.

Jawort und Segen sind schon gesprochen wurden. Die Hochzeitsgesellschaft erwartet das abschließende Gebet, danach soll noch standesamtlich geheiratet werden. Doch statt die Hände zu falten, biegt sich Pfarrer Ray Kelly im Dörfchen Oldcastle nordwestlich von Dublin das Mikrofon zurecht und beginnt "Halleluja" von Leonard Cohen zu singen. Den Liedtext hat er extra für das Brautpaar, Chris und Leah O'Kane, umgetextet. An einigen Stellen lächelt er ihnen verschmitzt zu. Am Ende der Darbietung sind die Gäste nicht mehr auf den Holzbänken der Kirche zu halten und begeisterter Applaus brandet auf. Ein Videomitschnitt der Darbietung wurde inzwischen mehr als 2,3 Millionen Mal bei Youtube abgerufen.

Im irischen Radio sagte Pfarrer Kelly, dass er von seinen Schäfchen oft darum gebeten werde, bei Hochzeiten oder Trauerfeiern zu singen. Es sei zudem sein Hobby und er sei ganz gut darin. Die O'Kanes seien jedoch nicht aus der Gegend gewesen und hätten keine Ideen gehabt, wie sie ihre kirchliche Trauung gestalten konnten. "Ich wollte es dem Paar so angenehm und unterhaltsam wie möglich machen", wird Kelly von der irischen Nachrichtenseite "Independent" zitiert.

Seinen neu gewonnen Internet-Ruhm verbindet der Pfarrer mit der Hoffnung, dass das Video einen positiven Effekt für die katholische Kirche in Irland bewirkt.

ono

Wissenscommunity