HOME

Grundschule: Nationaler Leistungstest angeblich gescheitert

Die Iglu-Studie über die Fähigkeiten von Schülern am Ende der Grundschule ist laut einem Pressebericht gescheitert. Der Leiter der Studie wies die Vorwürfe zurück.

Die so genannte Iglu-Studie über die Fähigkeiten von Schülern am Ende der vierten Grundschulklasse ist nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Focus" gescheitert. Nach Darstellung ihres Leiters Wilfried Bos sei die Studie jedoch planmäßig verlaufen.

Nur sieben der 16 Bundesländer hätten an dem erweiterten Leistungstest zu den Lese- und mathematisch-naturwissenschaftlichen Kompetenzen teilgenommen. Davon seien nur sechs in die offizielle Wertung gekommen. Die Ergebnisse sollen am 28. Januar in Berlin vorgestellt werden.

Bayern vorn

"Focus" zufolge landete Bayern in der Rangliste auf dem ersten Platz. Es folgten Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Hessen und Bremen. Sechster wurde Brandenburg. Thüringen hätte mit seiner Punktzahl Rang zwei belegt, die Studienmacher nahmen den Freistaat jedoch wegen fehlender Stichproben nicht in die Rangliste auf. Von der Studie hatten sich Bildungsexperten wichtige Impulse für das künftige Lernen in der Grundschule erhofft.

Bayerns Kultusministerin Monika Hohlmeier (CSU) sagte "Focus": "Ich bedauere es sehr, dass sich nicht alle Länder diesem Vergleich gestellt haben." Nur durch die Teilnahme an solchen Tests sei zu erfahren, "wo die Defizite liegen und was eventuell geändert werden muss". Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein hätten sich geweigert, an der Studie teilzunehmen. Sie wollten Kosten zur Finanzierung der Studie nicht aufbringen. Andere Länder beklagten den geringen Nutzwert oder verwiesen auf eigene Untersuchungen.

Der Hamburger Erziehungswissenschaftler Bos widersprach am Montag dem "Focus"-Bericht. "Der Test ist genauso abgelaufen, wie wir es geplant hatten", sagte er. Die zuständigen Ministerien zeigten sich erstaunt über den Bericht von "Focus", da die Zahl der teilnehmenden Länder bekannt gewesen sei. Es sei Sache der Länder gewesen, Ergebnisse für die im April 2003 vorgestellte internationale Erhebung oder aber auch für einen repräsentativen Bundesländer-Vergleich zu liefern.

Beim internationalen Iglu-Lesetest im vergangenen Jahr hatten sich deutsche Viertklässler im oberen Drittel platziert.

Wissenscommunity