HOME

Schwerin: Während die Mutter schläft: Dreijähriger balanciert auf Fensterbrett im dritten Stock

Schockierte Bürger haben am Donnerstag die Schweriner Polizei informiert, weil ein Kleinkind in einem geöffneten Fenster im dritten Stock stand. Dabei befand sich ein Bein auf dem äußeren Fensterbrett.

Nachrichten aus Deutschland: Fenster (Symbolbild)

Auf einem Fensterbrett im dritten Stock balancierte ein Kleinkind, während seine Mutter schlief. Erst nach 15 Minuten Dauerklingeln wachte diese auf (Symbolbild).

DPA

Für die Passanten muss es ein Schock gewesen sein: Am Donnerstagmorgen sahen Bürger ein dreijähriges Kind in einem offenen Fenster in der Willi-Bredel-Straße in Schwerin. Wie die Polizei berichtet, befand sich ein Bein des Kleinkinds auf dem äußeren Fensterbrett.

Mutter des Kleinkinds schläft tief und fest

Erst nach 15-minütigem Dauerklingeln wurde die 19-jährige Mutter wach. Sie hatte nicht mitbekommen, dass ihr Sohn im offenen Fenster stand. Sie nahm das Kind sofort an sich, der Schreck dürfte auch bei ihr tief gesessen haben. Durch die Polizei wurde das Jugendamt verständigt. Die Wohnung habe sich in keinem guten Zustand befunden. Mitarbeiter des Jugendamtes übernahmen anschließend die Betreuung des Kindes und der Mutter.

Gegen die Mutter wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes der Verletzung der Fürsorgepflicht eingeleitet.

Hooters-Restaurant: Kleinkind mit Schnuller greift Kellnerin an den Po – die nimmt es mit Humor
hh/wlk
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity