HOME

TEIL 6: Ruhiger Sonntag

Sonntag, 25. November, viel zu früh (nun gut, 9.32 Uhr), sitze in meiner Wohnküche. Für heute hab ich mir vorgenommen, einfach mal Nichts zu machen...

Sonntag, 25. November, viel zu früh (nun gut, 9.32 Uhr), sitze in meiner Wohnküche. Für heute hab ich mir vorgenommen, einfach mal Nichts zu machen. Die Tage, an denen ich Nichts gemacht hab, kann ich an einer Hand abzählen. Auf der einen Seite ist es total nett, jeden Abend etwas vorzuhaben, sei es pivo (Bier) trinken in irgendeiner Kneipe oder ein Theaterabend oder eine Lesung (ja, das gibt's hier alles auch auf Englisch), auf der anderen Seite wird es langsam anstrengend. Ich bin heilfroh, dass ich nicht in einem der Studentenwohnheime wohne, dort würde ich zur Alkoholikerin mutieren und hätte wahrscheinlich Halluzinationen, da Schlafmangel. Und ich würde noch öfter den Sprachkurs schwänzen. Der beginnt ungelogen am Montagmorgen um acht Uhr.

Sprachkurs ist sowieso einen Absatz wert: Inzwischen bin ich total frustriert. Vor kurzem war ich im Kino, und nach der Vorstellung musste ich auf Toilette. Ich stand vor den zwei Türen und war völlig überfordert, welches denn die Damentoilette ist. Und das nach zwei Monaten Sprachkurs, zweimal die Woche à 1,5 Stunden! Das Problem ist, dass man hier gut ohne Tschechisch-Kenntnisse überleben kann, die ältere Generation spricht Deutsch, die jüngere Englisch...

Wissenscommunity