VG-Wort Pixel

Tipps und Tricks Katzenhaare entfernen: Effektive Reinigungstipps für Polstermöbel und Textilien

Katzen hinterlassen oft Haare auf dem Sofa
Katzen hinterlassen an ihren Schlafplätzen oftmals eine Vielzahl an Haaren
© lucentius / Getty Images
Eine Katze schläft oder döst im Schnitt rund 15 Stunden am Tag – im Winter sogar noch länger. Hat sie einen gemütlichen Platz gefunden, an dem es ihr besonders gut gefällt, sucht sie diesen immer wieder auf. Und das sieht man irgendwann auch.

Inhaltsverzeichnis

Nicht nur zum Fellwechsel verteilen Katzen ihre Haare in der Wohnung, auf Möbeln und Textilien: Je nach Rasse können die Stubentiger das ganze Jahr über haaren. Manche Haustierbesitzer mag das nicht sonderlich stören, viele empfinden die kleinen Büschel jedoch als äußerst lästig. Vor allem dann, wenn ihre Kleidung oder Bettwäsche von Katzenhaaren übersät ist. Die gute Nachricht lautet jedoch: Es gibt zahlreiche Tipps, wie Sie das haarige Problem in den Griff bekommen. Wir verraten Ihnen die besten Tricks.

Affiliate Link
Amazon.de | Bluepet® Selbstreinigende Fusselrolle
Jetzt shoppen
18,99 €

Vorbeugende Maßnahmen: Das können Sie tun

Damit Ihr Stubentiger seine Haare nicht büschelweise in der gesamten Wohnung verteilt, ist eine regelmäßige Fellpflege der Schlüssel zum Erfolg. Denn auch wenn sich Katzen mehrmals täglich selbst putzen, werden sie ihrer Haarberge nicht Herr. Um Ihr Haustier bei der Fellpflege zu unterstützen, können Sie eine Katzenbürste oder einen Katzenkamm einsetzen – am besten jeden Tag. Je nachdem, ob Ihr Stubentiger kurzes oder langes, dünnes oder dichtes Fell besitzt, gibt es unterschiedliche Pflegeprodukte (auch für die Unterwolle). Für die klassische Kurzhaarkatze, die in Europa weit verbreitet ist, eignet sich eine Softbürste besonders gut. Sie besitzt meistens dünne, weiche Borsten aus Draht. Und keine Sorge: Die meisten Tiere empfinden die manuelle Fellpflege als Wellnessbehandlung. Sollte sich Ihre Katze dennoch gegen eine Bürste oder einen Kamm sträuben, können Sie einen speziellen Gummihandschuh mit Noppen einsetzen, mit dem Sie sanft über das Fell streichen.

Affiliate Link
-31%
Amazon.de | FRETOD Haustier Bürsten Handschuh
Jetzt shoppen
8,99 €12,99 €

Katzenhaare entfernen: aus (Polster-)Möbeln

Da Katzenhaare auf gepolsterten Möbeln besonders gut haften bleiben, sind sie dementsprechend auch schwieriger zu entfernen. Hier können technische Gadgets mit der nötigen Power durchaus hilfreich sein, wie etwa ein spezieller Tierhaaraufsatz für den Staubsauger. Diese Variante von Navaris soll zum Beispiel für alle Modelle geeignet sein, deren Staubsaugerrohr einen Durchmesser von 32 bis 35 Millimetern besitzt. Eine kleinere Version (28 - 37 mm) gibt es aber auch. Alternativ können Sie sich auch einen kabellosen Handstaubsauger zulegen, der speziell für Tierhaare entwickelt wurde. Oder Sie entscheiden sich für einen komplett neuen Staubsauger, der auch Katzenhaare entfernen kann.

Wollen Sie technisch nicht nachrüsten, gibt es noch die gute alte Fusselrolle – wobei die neuen Modelle weitaus mehr können und obendrein nachhaltig (da wiederverwendbar) sind. Sie eignen sich für Polstermöbel gleichermaßen wie für Textilien, also Kleidung oder Bettwäsche. Dieser Tierhaarentferner beispielsweise reinigt sich sogar von allein: Dafür gibt es eine spezielle Funktion, die Sie von Hand betätigen müssen. Noch günstiger in der Anschaffung ist hier die klassische Kleberolle, dafür produziert sie aber auch mehr Müll. Nachdem Sie die Katzenhaare entfernt haben, müssen die vollgeklebten Oberflächen immer wieder durch neue Rollen (kostenpflichtig) ersetzt werden.

Affiliate Link
Otto.de | Staubsauger Tierhaarbürste - Aufsatz
Jetzt shoppen
19,99 €

Katzenhaare entfernen: aus Textilien

Für ein paar wenige Katzenhaare auf der Kleidung kann die Fuselrolle ebenfalls zum Einsatz kommen. Sind Ihre Sachen jedoch regelrecht von Büscheln übersät, etwa weil Ihr Stubentiger darauf gelegen hat, können Sie einen simplen Trick anwenden – sofern Sie einen Wäschetrockner haben: Bevor Sie Ihre Kleidung in der Waschmaschine reinigen, geben Sie diese für ein paar Minuten in den Trockner und lassen ihn auf der kältesten Stufe, die das Gerät besitzt, laufen. Durch die Luft werden die Katzenhaare quasi aus den Textilien (also auch Handtücher und Bettwäsche) geblasen. Anschließend können die Klamotten ganz normal gereinigt werden. Nach dem Waschgang macht es hingegen weniger Sinn, die Kleidung in den Trockner zu geben, da sich die Katzenhaare regelrecht in den Fasern festsetzen und so nur schwerlich entfernt werden können.

Wichtig: Nach dem Gang in den Trockner sollten Sie das Flusensieb von den Katzenhaaren befreien.

Affiliate Link
Amazon.de | Wunderbürste® gegen Katzenhaare
Jetzt shoppen
14,03 €

Gadgets für Haustierbesitzer

Sollten Sie keinen Trockner besitzen, gibt es einen weiteren Trick, wie Sie Ihre Kleidung von Katzenhaaren befreien können: mit der sogenannten Wunderbürste. Dabei handelt es sich um eine Bürste mit speziellen Borsten, die gebogen sind. Dadurch sollen Tierhaare, aber auch Schmutz ganz einfach aus Textilien beseitigt werden. Laut Hersteller eignet sich das Gadget nicht nur für Kleidung, sondern auch für Polstermöbel, Teppiche und Katzenkörbe.

Für Polstermöbel wie das Sofa gibt es ebenfalls ein praktisches Gadget: den Tierhaarentferner. Er besitzt gehärtete Gummi-Zähne, mit deren Hilfe Katzenhaare leichter entfernt werden sollen. Das Besondere daran ist, dass jede der vier Kanten unterschiedlich eingesetzt werden kann – dadurch besitzt das Gerät vier Reinigungsmodi, die in Kombination für ein sauberes Ergebnis sorgen sollen. Das ergonomische Design sorgt zudem für einen angenehmen Halt in den Händen.

Zu guter Letzt kann auch ein gewöhnlicher Gummihandschuh zum Putzen dabei helfen, Kleidung und Möbel von Katzenhaaren zu befreien. Befeuchten Sie diesen zuerst, bevor Sie mit der glatten Hand über die Stoffe streichen oder kreisen. Durch die elektrostatische Anziehungskraft und die raue Oberfläche lassen sich die Büschel ganz einfach zusammentragen und entfernen. Ziehen Sie die Textilien am besten vorher straff, dann funktioniert es noch besser.

Und noch ein Tipp zum Schluss:
Es mag sehr banal klingen, doch tatsächlich lassen sich die herumfliegenden Katzenhaare bereits reduzieren, wenn Sie die Wohnung regelmäßig durchsaugen – in der Zeit des Fellwechsels am besten sogar mehrmals die Woche.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

ast

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker