VG-Wort Pixel

Utah Familie überrascht 89-jährigen Pizza-Boten mit 12.000 Dollar "Trinkgeld"

Pizza Lieferdienst
In den USA bereitete eine Familie ihrem Lieblings-Pizzalieferanten eine großzügige Überraschung (Symbolbild)
© Andrea Warnecke / Picture Alliance
Weil sie etwas Gutes für ihn tun wollte, machte eine Familie aus Utah einem Mann ein großzügiges Geschenk. Der Senior zeigte sich zu Tränen gerührt.

Carlos Valdez lebt mit seiner Familie im US-Bundesstaat Utah. Die Valdez' lieben Pizza und bestellen regelmäßig bei einem lokalen Lieferdienst. Besonders ein Mitarbeiter des Restaurants ist ihnen mit der Zeit ans Herz gewachsen: Der 89-jährige Derlin Newey. Weil ihnen die freundliche Art des Seniors so gut gefiel, begann die Familie, bei ihren Bestellungen explizit nach Newey als Boten zu fragen. Und um die für sie so angenehmen Erlebnisse zu teilen, begannen die Valdez' damit, die Lieferungen mit dem Smartphone zu filmen und auf Carlos Valdez' TikTok-Channel @vendingheads zu teilen. Die Clips kamen an, wurden Zigtausende, manchmal Hunderttausende Male angeklickt.

So sehr sich die Familienmitglieder jedoch über den Einsatz ihres Lieblings-Pizzaboten freuten, so sehr sorgten sie sich um ihn: "Jemand in seinem Alter sollte nicht so viel arbeiten", sagte Carlos Valdez zum lokalen TV-Sender KSL-TV. Also beschlossen sie, Newey etwas Gutes zu tun und baten ihre TikTok-Follower um Spenden für den 89-Jährigen. Am Ende kamen auf diese Weise stolze 12.000 Dollar, rund 10.000 Euro, zusammen. 

Die Rente reicht nicht zum Leben

Um Newey das Geschenk persönlich zu übergeben, statteten sie ihm einen Überraschungsbesuch in seinem Haus ab und überreichten ihm einen symbolischen Scheck und einen Umschlag mit dem Geld. Im Gespräch erfuhren sie, dass der alleinlebende Newey den 30-Stunden-Job angetreten ist, weil er nur mit seiner Rente nicht über die Runden kam. Von dem großzügigen Geschenk zeigte sich der Senior völlig überwältigt. Mit tränenerstickter Stimme sagte er: "Ich weiß nicht, was ich sagen soll, außer danke". 

Von TikTok hatte er übrigens noch nie etwas gehört, die Valdez' erklärten ihm, wie das Netzwerk funktioniert. Die Familie zeigte sich nach dem Besuch glücklich: "Das hätte nicht besser laufen können", so Carlos Valdez. Und weiter: "Wir sind froh, dass wir ihm helfen konnten. Wir müssen die Menschen mit der selben Höflichkeit und demselben Respekt behandeln wie er es tut". Valdez hofft nun , dass das Geld es Newey ermöglicht, künftig etwas weniger zu arbeiten. 

Quelle:KSL TV

Im Video: Medaille für einen Nager. Die ausgezeichnete afrikanische Gambia-Riesenhamsterratte konnte in ihrer Karriere bereits rund 40 Landminen erschnüffeln.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker