VG-Wort Pixel

Rezepte der Woche Streetfood indonesisch - diese Wraps sind unwiderstehlich


Für einen Blogevent wollte Bloggerin Sandra Cetin von "Hase im Glück" ein indonesisch inspiriertes, streetfoodtaugliches Gericht kreieren - und entwickelte diese Wraps, die sie mit Pulled Chicken, Gemüse und Sambal Oelek füllte. Mission erfüllt! 

Die Aufgabe hatte es in sich: Für den Blogevent "Streetfood & Sambal" ging es darum, ein indonesisch inspiriertes, streetfoodtaugliches Gericht zu kreieren, das Sambal Oelek enthält, schreibt Sandra Cetin von "Hase im Glück". Ihr war schnell klar, dass sie eine Art Wrap machen wollte. Doch dafür musste sie sich zunächst intensiv mit verschiedensten Fladenbroten auseinandersetzen, denn auch die sind, wie alles andere, selbst gemacht.

Sandra entschied sich für das indische Roti und füllte es mit Pulled Chicken - Pulled Pork kam nicht infrage, weil ein Großteil der Indonesier Muslime sind. Beim Gemüse orientierte sie sich am Bami Goreng, und beim Sambal Oelek entschied sie sich für eine süßliche Variante. Mission erfüllt. Und weil das äußerst vielversprechend klingt, ist dies unser Rezept der Woche.

Aber auch die anderen Foodblogger waren nicht untätig und schufen ungewöhnliche Gerichte. Schauen Sie selbst.

Kalbfleisch mit Zwetschgen und Pilzen von "Because you are hungry"

Schupfnudeln mit Almkräuterpesto von "Cookingcatrin"

Indonesische Wraps mit Pulled Chicken von "Hase im Glück"

Kefta-Tajine mit Süßkartoffeln, Zitrone und Ras el Hanout

Pastrami mit Essigzwiebeln, Senf-Aioli und Koriander von "High Foodality"

Knödel-Cupcakes von "Madame Cuisine"

Mojito-Minigugl von "Amor & Kartoffelsack"

Fruchtige Kirschtarte von "What Ina loves"

Germteilchen mit Vanillecremefüllung von "Ma vie est délicieuse"

Milchreistorte mit Aprikosen von "Life is full of goodies"

spo

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker