HOME

Johann Lafer: Wachtelspiegeleier auf Spinat und Toast

none

1.) Aus jeder Brotscheibe 2, also insgesamt 16 Kreise von 5 cm Durchmesser ausstechen (mit einem Ausstecher oder einem passenden Küchenglas). 40 g Butter in einer großen beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze aufschäumen und die Brottaler darin auf beiden Seiten goldgelb braten.

2.)

Spinat gut waschen und abtropfen lassen. 30 g Butter in einem Topf erhitzen. Schalotten und Knoblauch darin andünsten, den Spinat dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und zugedeckt zusammenfallen lassen, anschließend auf einem Sieb abtropfen lassen. .

3.) In einer großen beschichteten Pfanne ca. 20 g Butter nicht zu stark erhitzen. Die Wachteleier vorsichtig aufschlagen - das Eigelb nicht verletzen - und zunächst auf einen Teller geben, dann von dem Teller in die Pfanne gleiten lassen und dort ca. 2 Minuten bei ganz milder Hitze braten, bis das Eiweiß stockt. Das Eigelb darf bitte nicht zu fest werden. Salzen. Spiegeleier mit einem Metallring (ca. 3 cm ¯, ersatzweise ein kleines Glas) so ausstechen, dass das Eigelb in der Mitte ist.

4.)

Die Toasttaler mit Spinat belegen, darauf die Spiegeleier setzen. Mit Kerbel garnieren.

print
Themen in diesem Artikel