VG-Wort Pixel

Lecker und leicht So machen Sie Pasta wie ein Szenekoch

Fabios vegane Pasta mit selbstgemachtem Pesto
Hier geht es zu Fabio Haebels Seite, zu seinem Restaurant Tarterie St. Pauli und zu seinem Kochbuch "KochEcht"!


Zutaten:
Für den Teig:
  • 660 g Hartweizengrieß
  • 1 EL Salz plus etwas zum Kochen
Für das Kürbis-Pistazien-Kräuter Pesto:
  • 1 EL Kürbiskerne
  • 1 EL Pistazienkerne
  • 2 Handvoll gemischte Kräuter (Oregano, Majoran, Bohnenkraut, Rosmarin, Salbei)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Salz
  • 1 TL frisch gemahlener Pfeffer
  • 3 EL Olivenöl
Für das Gemüse:
  • 250 g Zuckerschoten
  • 250 g frische Erbsen
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 1 rote Zwiebel
  • Olivenöl zum Anbraten
Zubereitung:
Für den Teig den Hartweizengrieß in eine große Schüssel geben und eine Mulde in der Mitte formen. 330 ml sehr warmes Wasser langsam in die Mulde gießen und nach und nach mit dem Grieß und dem Salz zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig aus der Schüssel nehmen und nochmals 10 Minuten auf der Arbeitsfläche kräftig durchkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.


In der Zwischenzeit für das Kürbis-Pistazien-Kräuter-Pesto die Kürbis- und Pistazienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie zu duften beginnen. Die Kräuter abbrausen, trocken tupfen, die Blättchen von den Stängeln zupfen und fein hacken. Knoblauch schälen und grob hacken. Kürbis- und Pistazienkerne, Knoblauch, Salz, Pfeffer und Olivenöl mit dem Pürierstab zu einem schmackhaften Pesto verarbeiten.


Den Nudelteig sehr dünn ausrollen, das geht am besten mit der Nudelmaschine, und zu Nudeln von beliebiger Größe und Form schneiden.


Die rote Zwiebel und Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und mit Zuckerschoten und Erbsen in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten. Wer mag, gibt zum Gemüse Kürbis- und Pistazienkerne hinzu.


Einen großen Topf mit Salzwasser aufkochen, die Hitze reduzieren und die Nudeln im leise köchelnden Wasser je nach Größe und Form in 3-4 Minuten garen. Mit dem Sieblöffel herausholen und sofort anrichten.
2-3 EL Pesto zum Gemüse geben, dann die frische Pasta hinterher. Ein Schluck vom Nudelwasser verleiht der Pasta einen schönen Glanz und der Soße Sämigkeit.

Mehr
Geniales Rezept: Eigentlich gibt es nichts Besseres, als Nudeln selber zu machen. Deshalb hat sich Genussredakteurin Denise Hilfe von Szenekoch Fabio Haebel geholt. Er zeigt, wie man fantastische vegane Pasta mit frischem Pesto zubereitet.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker