HOME

Gastronomie: Sieben Anzeichen, woran Sie ein schlechtes Restaurant erkennen

Wer ein neues Restaurant ausprobieren möchte, verlässt sich oft auf Online-Bewertungen. Dabei gibt es ganz konkrete Anzeichen, die darauf schließen lassen, ob Sie ein gutes oder schlechtes Lokal betreten haben.

Wenn Sie niemand im Restaurant begrüßt  Viele gute Restaurants haben eine Art Gastgeber, der die Gäste im Restaurant begrüßt, einen Platz zu weist und zum Tisch bringt. Wenn Sie niemand im Restaurant beachtet, könnte das ein erstes Anzeichen dafür sein, dass der Service zu Wünschen übrig lässt.

Wenn Sie niemand im Restaurant begrüßt

Viele gute Restaurants haben eine Art Gastgeber, der die Gäste im Restaurant begrüßt, einen Platz zu weist und zum Tisch bringt. Wenn Sie niemand im Restaurant beachtet, könnte das ein erstes Anzeichen dafür sein, dass der Service zu Wünschen übrig lässt.

Getty Images

Ein Faustregel besagt, verlassen Sie sich nie auf Online-Bewertungen, wenn Sie ein Restaurant beurteilen wollen, sondern besser auf Ihren Instinkt. Oder aber eben auf die sieben Anzeichen aus unserer Fotostrecke.

1. Wenn Sie niemand im Restaurant begrüßt

Viele gute Restaurants haben eine Art Gastgeber, der die Gäste im Restaurant begrüßt, einen Platz zu weist und zum Tisch bringt. Wenn Sie niemand im Restaurant beachtet, könnte das ein erstes Anzeichen dafür sein, dass der Service zu Wünschen übrig lässt.

Kellner

2. Wenn der Kellner oder die Kellnerin nicht innerhalb von fünf Minuten an den Tisch kommt

Ein guter Kellner stellt sich vor und nimmer innerhalb weniger Minuten nach Ihrer Ankunft zumindest schon einmal die Getränkewünsche auf. Ist das Personal überfordert, kann es vorkommen, dass Sie vergessen werden, was ein absolutes No-Go ist.

3. Wenn Sie der einzige Gast im Restaurant sind

Es hat immer einen Grund, wenn ein Lokal brechend voll ist - oder aber das Gegenteil. Ist ein Restaurant zur Prime-Time leer, beispielsweise zum Mittag- oder Abendessen, dann sollte Ihnen das zu denken geben. Wählen Sie besser ein anderes Restaurant.

4. Schmutzige Speisekarten machen keinen guten Eindruck

Ist die Speisekarte schmutzig und hängen Essensreste noch darin, sollte das ein Warnzeichen für Sie sein. Restaurants sollten ihre Menükarten regelmäßig abwischen, denn sie sind eine beliebte Brutstätte für Keime. Kann das Personal nicht mal die Sauberkeit von Speisekarten gewährleisten, möchten Sie nicht wissen, wie es in der Küche auszieht.

5. Das Gleiche gilt für schmutzige Toiletten

Das Restaurant-Erlebnis sollte auf den Toiletten nicht aufhören. Wenn ein Gastwirt seine Toilette nicht reinigt, kümmert er sich auch wenig um seine Gäste.

6. Gute Bewertungen heißt nicht automatisch gutes Restaurant

Restaurantbewertungen im Internet sind immer subjektiv, Sie sollten daher nicht alles glauben, was Sie im Netz lesen. Überzeugen Sie sich besser selbst davon.

7. Wenn die Speisekarte zu viele Auswahlmöglichkeiten hat

Kein Küchenchef der Welt kann alles kochen, die meisten spezialisieren sich darauf, was sie am besten können. Ein gutes Restaurant zeichnet sich nicht durch die Vielfalt an Gerichten aus, sondern durch die Frische der Zutaten. Stehen 30 Gerichte auf der Karte, kann man davon ausgehen, dass der Küchenchef seine Lebensmittel nicht jeden Morgen frisch einkauft.

Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.