HOME

Küchenmaschine: Thermomix-Alternative: Diese Modelle wollen es mit dem Platzhirsch aufnehmen

Der TM6 ist das neueste Modell von Thermomix und kostet 1.359 Euro. Ein stolzer Preis für eine Maschine, die (fast) alles kann. Aber muss es wirklich das Original sein? Immerhin gibt es viele günstigere Alternativen.

Thermomix ist nicht die einzige Küchenmaschine

Neben dem Thermomix gibt es viele gute und günstige Alternativen für die Küche

Universalküchenmaschinen erleichtern das Kochen ungemein. Ob rühren, mixen, pürieren, dämpfen, mahlen, raspeln oder schneiden – die elektronischen Helfer übernehmen einfach alles. So auch der sagenumwobene Thermomix, der sich in den letzten Jahren als Marktführer einen Namen machen konnte. Bereits 1961 erschien das erste Modell mit sieben Funktionen, die bis heute um viele weitere erweitert wurden: Der TM6 kann inzwischen sogar karamellisieren, fermentieren und sous-vide-garen. Und das lässt sich der Hersteller einiges kosten – stolze 1.359 Euro kostet die neueste Thermomix-Ausgabe, welche 2019 auf dem Markt erschienen ist. Da schlackern bei vielen Hobbyköchen die Ohren, geht es doch eigentlich "nur" um das Zubereiten leckerer Speisen. Da ist es kaum verwunderlich, warum es viele Alternativen gibt.

1. Krups Prep&Cook HP5031 für ca. 354 Euro

© Amazon

Obwohl die 1.550 Watt starke Multifunktions-Küchenmaschine von Krups weniger als ein Viertel von dem kostet, was Sie für einen Thermomix zahlen müssten, bietet sie 13 unterschiedlichen Funktionen: aufschlagen, dampfgaren, Eis zerkleinern, emulgieren, hacken, kneten, mahlen, mixen, rühren, schlagen, schmoren, schneiden und warmhalten. Darüber hinaus können Sie zwischen sechs Programmen per Knopfdruck wählen, die wie folgt lauten: Saucen, Suppe, Garen, Dampfgaren, Teig und Dessert. Die Gerichte werden von der Küchenmaschine in einer 2,5 Liter großen Edelstahlschüssel selbstständig zubereitet und warmgehalten – Sie müssen im Vorfeld nur die gewünschte Temperatur, Zeit und Geschwindigkeit einstellen. Wie bei einem Thermomix eben.

Hier erhältlich:

Bei Amazon

Bei Ebay

2. Klarstein GrandPrix ab ca. 200 Euro

© Amazon

Noch etwas günstiger als die Krups Prep&Cook ist die bedienungs- und reinigungsfreundliche Klarstein GrandPrix Küchenmaschine: Dieses Modell ist schon für knapp über 200 Euro erhältlich, dafür aber mit weniger Funktionen ausgestattet. Das 500 Watt starke Gerät kann die gewünschten Zutaten verrühren, mischen, kneten und aufschlagen. Geschwindigkeit und Temperatur (30 bis 120 Grad) sind einstellbar. Die mitgelieferte Edelstahlschüssel fasst ebenfalls 2,5 Liter, zudem sind verschiedene Rühraufsätze in dem Set enthalten – diese können nach Bedarf ausgewechselt werden. Weitere Pluspunkte sind der integrierte Spritzschutz und der Entriegelungsmechanismus. Das ist eigentlich schon alles, aber für den Gelegenheitskoch sicherlich nicht schlechteste Wahl.

Hier erhältlich:

Bei Amazon

Bei Ebay

3. Medion Küchenmaschine MD 16361 für 199 Euro

© Amazon

Auch die 2000 Watt starke Küchenmaschine von Medion macht für knapp 200 Euro einen sehr kompakten Eindruck: Sie kann mixen und schneiden, kneten und rühren sowie garen. Möglich wird das durch die elf Betriebsstufen, vier Edelstahlklingen, einem Koch- und Mixaufsatz, einem Dampfgaraufsatz, einem Dampfeinsatz und einer Temperatureinstellung von 40 bis 110 Grad Celsius. Die Edelstahlschüssel fasst bei diesem Modell zwar nur zwei Liter, das sollte beim Kochen jedoch kein Hindernis sein. Für die notwendige Sicherheit sorgen eine automatische Abschaltfunktion als auch ein Trockenkoch- und Überhitzungsschutz – so kann die Thermomix-Alternative auch unbeaufsichtigt ihrer Arbeit nachgehen.

Hier erhältlich:

Bei Amazon

Bei Ebay

4. Severin KM 3895 ab 149 Euro

© Amazon

Das mit Abstand günstigste Modell kommt von Severin: Die KM 3895 All-in-one Küchenmaschine hört auf den passenden Namen "James the Wondermachine" und kostet knapp 150 Euro. Für den kleinen Preis bekommen Sie ganze elf Funktionen mitgeliefert: Die Thermomix-Alternative kann laut Herstellerangaben kochen, dampfgaren, mahlen, rühren, schlagen, kneten, mixen, emulgieren, vermischen, zerkleinern und erhitzen. Mit nur vier Temperaturstufen und fünf Leistungsstufen bei einer Leistung von 1050 Watt. Im Lieferumfang enthalten sind ein vierteiliger Dampfgaraufsatz, ein Rührstab und ein Kochbuch mit über 60 Rezeptideen. Darf man den Kundenbewertungen auf Amazon Glauben schenken, müssen Sie in puncto Qualität einige Abstriche machen. Bei dem Preis ist das aber auch kaum verwunderlich – daher sollten Sie sich vor dem Kauf gut überlegen, was Sie von einer Universalküchenmaschine wie dieser erwarten können.

Hier erhältlich:

Bei Amazon

Bei Ebay

5. Kenwood Cooking Chef KCC9060S ab 949 Euro

© Amazon

Mit knapp 1000 Euro schlägt diese Küchenmaschine teuer zu Buche, ist aber immer noch günstiger als der Thermomix. Das 1500 Watt starke Gerät besitzt einen großzügigen Temperaturbereich von 20 bis zu 180 Grad Celsius – und stolze 24 Programme. Der Kenwood Cooking Chef Gourmet wird mit einem Spritzschutz, einem fünfteiligen Patisserie-Set (K-Haken, Profi-Ballonschneebesen und Knethaken), einem Koch- und Flexi-Rührelement, einem Glas-Mixaufsatz, einem Dampfgarsieb, einem Multi-Zerkleinerer (inkl. sechs Arbeitsscheiben) und einem Kochbuch geliefert. Die Rührschüssel fasst unglaubliche 6,7 Liter. Alles in allem lässt sich der stolze Preis also durch das umfangreiche Zubehör und die Leistung erklären.  

Hier erhältlich:

Bei Amazon

Bei Ebay


Das könnte Sie auch interessieren:


Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

ast