VG-Wort Pixel

"Pisner" Dänen stellen Bier mit Urin her

Dieses Bier wurde mit Urin hergestellt. Klingt komisch. Aber die dänische Brauerei Norrebro Bryghus ist verantwortlich für das „Pisner“- Bier.
 
Jakob Hansen, Bierbrauer: „Die Gedanken hinter dem Bier oder der Name des Bieres ist eine Art den Fokus auf die Gerste zu legen, die mit Pipi gedüngt wurde. Also statt eines traditionellen Pils haben wir einfach das L entfernt und nannten es „Pisner“.“
 
Der Urin ist natürlich nicht direkt im Bier drin. Das Bier wird aus Gerstenmalz hergestellt, nachdem es mit menschlichem Urin gedüngt wurde. Normalerweise werden tierischer Dünger oder Pflanzennährstoffe verwendet.
 
Für den Urin sorgten tausende Besucher des Roskilde-Festivals im Jahr 2015. Rund 50,000 Liter wurden auf dem Festival gesammelt. Daraus entstanden sind nun 60.000 Flaschen Bier.
 
Birden Eldahl, Biertesterin: „Es schmeckt wirklich gut. Es ist frisch und voll zur gleichen Zeit. Es ist ein gutes Bier.“ Also, wohl bekomms!
Mehr
Ganz bewusst haben die Dänen aus der Brauerei "Norrebro Bryghus" in Kopenhagen Urin bei der Herstellung ihres Bieres eingesetzt. Geholfen haben ihnen dabei tausende Besucher des Roskile-Festivals vor zwei Jahren.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker