40-jähriges Jubiläum Warum CDs mein Leben verändert haben – und ich sie trotzdem im Keller liegen lasse

Ein Kopfhörer vor einem Stapel CDs
Im August 1982, also vor genau 40 Jahren, wurden die erste CD gepresst. Anlass genug für einen persönlichen Rückblick, auf die für manch einen lebensverändernde Musikinnovation 
© Floyd Anderson/gettyimages
Vor 40 Jahren wurde die erste CD gepresst. Ohne diese Erfindung wäre so einiges anders gelaufen bei unserem Autor Stephan Seiler.

Ich weiß noch als mein Onkel uns einen CD-Player andrehen wollte. Es war 1987 und er schenkte meinen Eltern zwei Compact-Discs, wie die silbernen Scheiben eigentlich heißen, das weiß heute ja kaum einer mehr. 

Jedenfalls gab es mal eine Phase in der Weltgeschichte, als CDs der heiße Scheiß waren. Jeder wollte damals seine Musik von der Scheibe hören, von den kleinen silbernen, die ein Laser in Klänge verwandelte – nur meine Eltern nicht.  

Mein Onkel wollte das ändern, also schenkte er meinem Vater zu dessen 40. Geburtstag zwei eingeschweißte CDs und verband die Geschenkübergabe mit dem Hinweis, dass er uns den Player für einen guten Preis besorgen könnte. Meine Eltern winkten ab. 

Mehr zum Thema