VG-Wort Pixel

Für 7500 Euro monatliches Gehalt Falscher Arzt behandelte auf Aida-Kreuzfahrtschiff

Das Kreuzfahrtschiff AIDAmar auf der Em
Die Arbeit als falscher Arzt auf einem Aida-Kreuzfahrtschiff brachte dem Hochstapler monatlich 7.500 Euro Gehalt.
© Picture-Alliance
In Berlin hat die Polizei einen Mann festgenommen, der jahrelang als falscher Arzt gearbeitet haben soll. Auch Schiffspassagiere soll er behandelt haben. Für 7500 Euro monatliches Gehalt.

Ein mutmaßlicher Hochstapler soll mindestens fünf Jahre lang als Arzt gearbeitet haben - ohne Approbation oder medizinische Ausbildung. Der 40-Jährige wurde am Freitag am Flughafen Berlin-Tegel von der Polizei verhaftet, wie die Behörde mitteilte.

Seit 2014 soll der mutmaßliche Betrüger Patienten auf einem Kreuzfahrtschiff behandelt und monatlich 7500 Euro Gehalt von der Reederei bezogen haben. Die Dokumente, die ihn als Arzt auswiesen, soll der Mann gefälscht haben. Die Polizei verhaftete den Verdächtigen, nachdem er gelandet war. Gegen den Mann hatte bereits seit Mittwoch ein Haftbefehl vorgelegen.

"Wurden von dem Mann umfassend getäuscht"

Nach Angaben des Unternehmens wurde der vermeintliche Arzt sofort suspendiert, nachdem Staatsanwaltschaft und Ärztekammer über den Fall informiert hatten. "Wir wurden von dem Mann umfassend getäuscht", teilte ein Sprecher mit. Die Berliner Behörden würden bei ihren Ermittlungen unterstützt. Mit Blick auf das Verfahren könnten jedoch keine weiteren Details genannt werden.

jek DPA

Mehr zum Thema