VG-Wort Pixel

Aufnahmen von Galapagos-Leguan Seltener Unterwasserteufel grast im Meer

Cabo Marshal/Galapagos Inseln. Eine Meerechse ist auf Futtersuche. Es handelt sich um Tiere aus der Familie der Leguane, die allerdings auch ins Wasser gehen und dort hervorragend zurecht kommen. Daher werden sie auch immer wieder als marine Leguane bezeichnet.





Auf den Galapagos Inseln kommen diese Tiere an fast allen Küsten vor. Normalerweise halten sich die Leguane an Land auf, um Algen abzuweiden tauchen die Tier aber ab und an ins Wasser ab. 
Bis zu einer halben Stunde halten sich die Tier dann im Uferbereich auf und tauchen in Tiefen an die 15 Meter. Danach müssen sich die wechselwarmen Meerechsen wieder an Land aufwärmen.





Die Aufnahmen entstanden auf der Insel Isabela, sie ist die grösste der Galapagos Inseln.
Mehr
Ein Leguan auf der Suche nach Nahrung im Ozean. Ein ungewöhnlicher Ort für die Tiere. Auf den Galapagos-Inseln sind dieser marinen Echsen zu beobachten, die an Land und im Wasser leben.

Mehr zum Thema