Mutter auf Ibiza, Vater in Deutschland Sie wartet am Flughafen auf ihren Sohn – vergebens. Die Geschichte eines Sorgerechtsstreits

Frau wartet am Airport
Frau wartet am Airport
© yoh4nn / Getty Images
Marisa wartet am Flughafen in Ibiza auf ihren neunjährigen Sohn, doch der kommt nicht. Sein Vater behält ihn in Deutschland. Die Geschichte eines jahrelangen Kampfes zwischen Mutter und Vater und die schwierige Frage: Wer hat Recht?
Von Andrea Müller

Der 19. August 2014 war der Tag, an dem Marisa* "entmuttert" wurde, so formuliert sie es.

Sie erinnert sich, als sei es gestern gewesen: Wie sie, der Flieger aus Hamburg war gerade gelandet, voller Vorfreude am Ankunfts-Terminal des Aeroport d`Eivissa Sant Josep in Ibiza auf ihren 9-Jährigen Luciano wartete. Wie sie die Menschen sah, die durch die Absperrung aus der Gepäckhalle strömten. Umarmungen, Lachen, Wiedersehensfreude. Wie sie immer wieder auf ihr Handy schaute, ob es auch tatsächlich der richtige Flug war, ob die Nummer übereinstimmte mir der, die ihr Lucianos Vater geschickt hatte. Wie sie wartete.

Wie ihr Sohn einfach nicht kam.


Mehr zum Thema