HOME

Seltene Krankheit: Angelina Jolie hatte eine Fazialisparese - was ist damit gemeint?

Der Mundwinkel hängt, das Auge bleibt offen: Angelina Jolie litt vorübergehend an einer Gesichtslähmung, verriet sie jüngst im Gespräch mit einer US-Zeitschrift. Was ist über die seltene, aber bedrohlich wirkende Krankheit bekannt?

US-Schauspielerin Angelina Jolie (42)

US-Schauspielerin Angelina Jolie (42)

Picture Alliance

Angelina Jolie ist sechsfache Mutter, erfolgreiche Schauspielerin und Botschafterin für humanitäre Projekte. Ein scheinbar perfektes, sorgenfreies Leben? Nicht ganz. Manchmal werde ihr der ganze Familientrubel zu viel, verriet Jolie jüngst in einem Interview mit der Zeitschrift "Vanity Fair". "Frauen stellen sich in Familien manchmal sooft an letzte Stelle, bis das auf ihre Gesundheit schlägt", zitiert das Magazin die 42-Jährige.

Auch Jolie hat nach eigenen Angaben mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen gehabt. So habe sie hohen Blutdruck bekommen und eine Gesichtslähmung entwickelt, Fazialisparese genannt. Was ist damit gemeint?

Eine Fazialisparese ist eine Störung, die eine Seite des Gesichts betrifft: Es wirkt schief und der Mundwinkel hängt. Betroffene haben Schwierigkeiten, das Auge zu schließen oder zu lächeln. Häufig schmerzt zudem der Kopf, das Ohr oder der Kiefer der betroffenen Seite. Der Tränen- und auch Speichelfluss können gesteigert sein. Die Symptome einer Fazialisparese sind denen eines Schlaganfalls zum Verwechseln ähnlich. Treten diese oder ähnliche Symptome auf, sollte daher unverzüglich ein Arzt kontaktiert werden.

Im Gegensatz zu einem Schlaganfall handelt es sich bei einer Fazialisparese jedoch um keinen Notfall. Die Ursache der Gesichtslähmung ist weitgehend unbekannt. Sie wird jedoch in Zusammenhang mit viralen Infektionen gebracht. Dazu zählen etwa Infektionen mit dem Herpes Simplex-Virus oder Grippeviren. Nach Angabe des US-amerikanischen "National Institute of Neurological Disorders and Stroke" (NINDS) tritt eine Fazialisparese auf, wenn der Gesichtsnerv (siebter Hirnnerv) geschwollen oder entzündet ist. Der Grund für diesen Schaden sei jedoch unbekannt.

Gesichtslähmung heilt meist von selbst aus

In milden Fällen verschwinden die Symptome der Gesichtslähmung binnen zwei Wochen wieder von selbst. Ist das nicht der Fall, behandelt der Arzt die zugrundeliegende Infektion. "Bei vielen Patienten heilt die Lähmung unter entsprechender Therapie nach 4 bis 10 Wochen vollständig aus", heißt es auf der Seite des "Deutschen Berufsverbands der Hals-Nasen-Ohrenärzte". Eine Fazialisparese ist vergleichsweise selten: Auf 100.000 Menschen kommen etwa 20 bis 25 Erkrankungen pro Jahr.

Auch Angelina Jolie habe sich wieder vollständig von der Gesichtslähmung erholt. Dabei habe ihr Akupunktur geholfen, verriet sie der "Vanity Fair".

Es ist nicht das erste Mal, dass Angelina Jolie offen über gesundheitliche Probleme gesprochen hat. Vor vier Jahren hatte sich die Schauspielerin vorsorglich beide Brüste abnehmen lassen, weil sie ein Gen in sich trägt, das ihr Krebsrisiko erhöht. Zwei Jahre später ließ sie sich auch die Eierstöcke und Eileiter entfernen. Die Operationen hatten weltweit für Schlagzeilen gesorgt.



ikr
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?