VG-Wort Pixel

Ann-Marlene Hennings "Make More Love" Sextipps für Erwachsene


Explizit, empathisch - so spricht und schreibt Ann-Marlene Henning über das Thema Sex. Auch in ihrem neuen Buch "Make More Love". Ihre Überzeugung: Guten Sex kann jeder lernen.
Von Doris Schneyink

Ann-Marlene Henning ist auf dem besten Weg eine neue Ruth Westheimer zu werden. Ähnlich wie die legendäre amerikanische Sexualtherapeutin hat die Dänin, die seit vielen Jahren in Hamburg lebt, einen neuen Sound für das Thema Sex gefunden - explizit, ohne pornografisch zu sein; empathisch, ohne aufdringlich zu wirken; immer witzig, niemals peinlich. Ein solcher Sound hat gefehlt in der öffentlichen Debatte über Sex, die entweder medizinisch unterkühlt daherkommt oder populistisch verschwitzt.

In ihrem neusten Buch "Make More Love". Ein Aufklärungsbuch für Erwachsene, wendet Ann-Marlene Henning sich an Männer und Frauen jenseits der 45, an Paare und Singles, an Heterosexuelle und Homosexuelle. Ihre frohe Botschaft: Guten Sex kann jeder lernen. Das setzt aber Wissen, Neugierde und Mut voraus.

In zwölf Kapiteln räumt die Sexualtherapeutin mit Vorurteilen und Klischees auf – Frauen verlieren in der Menopause etwa keineswegs ihre Lust. Erregung ist keine Frage der Biologie, sondern eine der Übung. Sie erklärt Männern den Cunnilingus und Frauen den Blow Job und beiden Geschlechtern, wie sie ihr erotisches Potenzial ausschöpfen können. "Make More Love" zeigt Sex, wie er ist und wie er sein könnte.

Mehr zum Thema lesen Sie im aktuellen stern.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker