VG-Wort Pixel

Masken-Pflicht Brille beschlägt durch Schutzmaske: Diese Tipps sorgen für Durchblick

Sehen Sie im Video: So tragen Sie Ihre Schutzmaske richtig.






Weiter Infos finden Sie unter RTL.de
Mehr
Das Problem, dass die Brillengläser beschlagen, kennen wir eigentlich nur im Winter. Durch die Maskenpflicht haben Brillenträger jetzt wieder damit zu kämpfen. Diese drei Tipps helfen.

Dieser Artikel erschien zunächst auf brigitte.de.

Seit dieser Woche gibt es in allen Bundesländern Deutschlands die Maskenpflicht – zumindest beim Einkaufen und in öffentlichen Verkehrsmitteln (in Berlin nur in öffentlichen Verkehrsmitteln). Was auf der einen Seite eine wichtige Maßnahme ist, ruft bei Brillenträgern ein gehasstes Phänomen hervor: Die Brille beschlägt. Wir verraten dir, was du dagegen tun kannst.

Zuerst einmal: Dass die Brille durch die Schutzmaske beschlägt, hat einen physikalischen Grund. Durch die Atemmaske entweicht unsere warme Atemluft dicht entlang der Brillengläser. Die Feuchtigkeit in der Atemluft kondensiert dann an den verhältnismäßig kälteren Brillengläsern. Das Ergebnis: Null Durchblick.

Einseifen!

Und was kann das nun verhindern? Die Lösung ist eigentlich einfach und ziemlich naheliegend: Es ist Seife. Brillenträger können eine milde Seife (ohne Alkohol!) mit einem Tuch ganz dünn auf den Brillengläsern auftragen. Die Gläser werden danach allerdings nicht abgewaschen, sondern nur trockenpoliert. Der dünne Seifenfilm auf den Gläsern verhindert nun, dass sich die Feuchtigkeit absetzen kann. Alternativ soll das übrigens auch mit mildem Rasierschaum oder Spülmittel funktionieren.

Brille über Maske tragen

Eine weitere Maßnahme wäre es, die Brille einfach auf die Schutzmaske zu setzen. Dadurch wird der Stoff noch dichter an das Gesicht gepresst, wodurch weniger Luft nach oben ausströmen kann. Die Luft, die dennoch herausströmt, fließt an den Brillengläsern vorbei und wir haben freie Sicht. Allerdings müssen Brillenträger hier darauf achten, dass ihr Sichtfeld nicht beeinträchtigt wird und die Maske möglichst eng getragen wird.

Einen ähnlichen Effekt würde übrigens ein Metallbügel geben, den man in die Maske einnäht. Der Bügel müsste quasi über der Nase sitzen, damit man den Schutz dort sehr eng an die Haut pressen kann. Als Metallbügel könnte man zum Beispiel das Metallstück aus Schnellheftern verwenden.

Schutzspray

Natürlich gibt es auch spezielle Sprays, die verhindern sollen, dass die Brillengläser beschlagen. Die bekommt ihr zum Beispiel beim Optiker oder im Internet. Diese könnt ihr auch im Nachhinein noch verwenden, zum Beispiel für Kameraobjektive oder Schwimm- und Skibrillen. Schließlich hat die Coronakrise ja irgendwann auch mal ein Ende ...

deb

Alles zum Coronavirus


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker