VG-Wort Pixel

Kontakte, Gastronomie, Supermärkte Corona-Regeln: Diese neuen Maßnahmen gelten ab jetzt in Deutschland

Sehen Sie im Video: Corona-Regeln: Diese Maßnahmen gelten ab Montag




Am 2. November tritt ein vierwöchiger Teil-Lockdown in Kraft, um die Corona-Pandemie einzudämmen. Die Idee: Jetzt physische und soziale Kontakte reduzieren, um sich an Weihnachten wieder treffen zu können. Das gilt ab Montag: KONTAKTE: Jede Person ist angehalten, die Kontakte außerhalb des eigenen Haushalts auf das absolute Minimum zu reduzieren.  GASTRONOMIE: Restaurants, Kneipen, Bars und Clubs werden geschlossen. Sie dürfen lediglich Speisen und Getränke zur Abholung anbieten oder liefern. KULTUR: Theater, Opern, Museen, Konzerthäuser, Kinos und Gedenkstätten müssen schließen.  FREIZEIT: Freizeitparks, Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen, Saunen, Dampfbäder und Bordelle müssen schließen.  SPORT: Fitness- und Sportstudios, Schwimm- und Spaßbäder sind geschlossen.  DIENSTLEISTUNGEN: Kosmetikstudios, Massagepraxen und Tattoo-Studios sind geschlossen.  SUPERMÄRKTE: Der Einzelhandel bleibt komplett geöffnet. Allerdings ist nur eine Person pro zehn Quadratmeter Verkaufsfläche gestattet.   VERSAMMLUNGEN: Demonstrationen, Gottesdienste, Parlamentssitzungen oder Parteitage sind weiter erlaubt.
Mehr
Geschlossene Restaurants, Museen und Theater: Am Montag wird wegen Corona das öffentliche Leben in Deutschland in vielen Bereichen heruntergefahren. Die Maßnahmen erinnern an den Beginn der Pandemie im Frühjahr. Was gilt?

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker